Übersicht Teilgebiete von Tirasberge 1

Karte des Gebiets (Google maps) anzeigen

Nr Teilgebiet Name Teilgebiet deutsch / englisch Anzahl Gipfel (Objekte gesamt) Anzahl Wege Anzahl Kommentare Anzahl Bilder
1 Farm Namtib 5 (5)   10   0   5  
2 **** Farm Koiimasis 19 (19)   55   1   13  

Neues Teilgebiet eingeben

Kommentare zum Gebiet:

70
01.07.2012 15:54
Wertung: Gebiet lohnt einen Abstecher  Die Farm Namtib ist ein privat geführtes Biosphärenreservat, welches eine Fläche von insgesamt 16 400 Hektar abdeckt. Die Farm befindet sich am Rande der Namib-Wüste in den Tirasbergen und wird von Familie Theile bewirtschaftet. Namtib ist eine der Nachbarfarmen von Koiimasis, das Gestein ist ebenfalls Granit. Die Entfernug nach Aus ist ebenfalls knapp 2 h, Anfahrt über die D 707. Der Campingplatz (Little Hunter's Rest)liegt mit viel Schatten unter alten Kameldornbäumen auf einer kleinen Anhöhe, direkt unter den ersten Kletterfelsen. Rechts der Namtib Desert Lodge in etwa 1 h Fußweg entfernt die "Fürstenburg" mit viel Erschließungspotential. Buchung: +264-63-683055; contact@namtib.net
werten, ändern  
70
11.05.2008 13:34
geändert: 27.06.2016 21:48
  Farm Koiimasis ist von der Straße D707 zu erreichen und liegt am Namib-Rand, etwa 2 Stunden von Aus in Richtung Nordwesten. Hervorragender fester Granit, vorwiegend schwere Riß- u. Kaminkletterei. Nichts für den Sportkletterer, jedoch phantastisch für den Naturfreund. Kleines, aber ganz feines Klettergebiet. Freundliche deutschsprachige Farmersleute in vierter Generation in Südwest. Feuerholz und bestes Wildfleisch (auch Bier) bei Fam. Izko zu erhalten. Toller Zeltplatz mitten in den Felsen bei Fred Feuerstein; auch Bungalows, die Lodge Fest-Inn-Fels ist inzwischen fertig (mit Schwimmbad!). Anmeldung erforderlich: Telefon 063-683242. Auch hier kann es empfindlich kalt werden (Feuerholz mitnehmen).
werten, ändern  

Bild hochladen
Kommentar eingeben

Gebietsstatistik ansehen
Kletterführer vom Gebiet im Rich Text Format (RTF) formatiert erzeugen und herunterladen

Zur Hauptseite
Zur Gebietsübersicht Namibia

Homepage Joerg Brutscher

Zuletzt geändert: 14.6.2017 Jörg Brutscher