Kommentar werten

63
27.03.2018 15:11
Das Fichtelgebirge erstreckt sich wie ein nach Osten geöffnetes Hufeisen rund um die Selb-Wunsiedler Hochfläche und reicht im Kohlwald im Osten bis auf die tschechische Seite. Die Felsen sind meist sehr weitläufig verteilt und oft nur mit einem längeren Fußmarsch zu erreichen. Durch die Nähe des Frankenjura führt das Fichtelgebirge als Klettergebiet ein Schattendasein, zumal es viele Sperrungen gibt. Ein vollständigen Kletterführer für das Gebiet gibt es derzeit nicht. Einige Kletterziele findet man in älteren Auflagen des Frankenjuraführers von Bühler, im Topoführer Fichtelgebirge / Steinwald von Thum 1988 und im Panico Ostbayern 2016.

Wertungen bisher:

Benutzer-ID*
Passwort*
Dieser Kommentar fällt in die Kategorie:

Zur Hauptseite

Zuletzt geändert: 27.6.2017 Jörg Brutscher