rauf
zurück - weiter

103 Teufelsbrücke / Čertův most

Kommentare zum Gipfel:
Th.: 0 - Interessante Felsgestalt, verschwindert allerdings zwischen den Krachern Zub und Eliska. Ist dafür bedeutend einfacher zu erklimmen.

*Tunnelweg (Tunelová) V (VIIa); kommentieren/abhaken
Václav Bruckner, M. Doubek 18.04.1960
In Mitte der Schartenseite Doppelriß auf inneren Vorsprung. Kamin (Tunnel) auf Absatz (R) und (unterstützt) z.G.

**Durchs Loch (Dírou) VI; kommentieren/abhaken
Jiří Wiesner 23.05.1990
Tunnelweg zu innerem Vorsprung. An seiner linken Seite Wand oben überhängende Hangel zu Riß, diesen und durch Schlupfloch zu Absatz des "Tunnelweges". Übergang unter Gewölbe links und "Klempnerweg" z.G.
Jacob Trültzsch++#

***Klempnerweg (Klempířská) VI; kommentieren/abhaken
Slavomír Donát, J.Přibyl 28.08.1966
Vom höchsten Platz des Gebietes an der Südkante Riß zu Absatz. Riß zu R und Wand links bis zur Kante. Rinne zu Absatz und Wand z.G.
Robert Hahn+++## Gutmütige, von unten komplett einsehbare Route, dich sich für den Urlaubsstart eignet... denn es werden sowohl Riß- als auch Reibungstechnik abgefragt, ohne das man sich in letale Gefahren begibt und hat Gelegenheit, einige Schlingen zu spateln (die z.B. den Einhängezug entschärfen). Die Hauptschwierigkeit (Reibung) ist direkt am R, wobei für das Onsight eine gewisse Mindestlänge von Vorteil ist. Für's nicht ganz uninteressante oU der Ausstiegsbaustelle empfiehlt sich das Nachholen an der 2.AÖ auf dem gr Absatz. Das Gestein ist durchweg gut.

Sächsischer Weg (Saská) VIIa; kommentieren/abhaken
Werner Meitzner, H.Seidel, A.Rothe 04.08.1967
Von SW Riß zu 1.R und unterstützt aus der Sitzschlinge links zu Absatz. Hangel zu Absatz zu 2.R., unterstützt links zur Kante und diese zu Absatz. "Tunnelweg" z.G.

Sündige Seele (Hříšné duše) VIIc; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský, M.Havalová, F.Ostradický 16.05.1982
Unter dem Gewölbe der Brücke in der NO-Wand Verschneidungsriß zu Band, auf ihm nach rechts und Hangel zu R. Riß zu Absatz (R vom "Tunnelweg") und rechts Wand z.G.

Und es regnet nicht (A nezaprší) VIIa; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský und Jaroslav Ticháček 13.04.1985
Verschneidungsriß von "Sündige Seele" zu Höhle. Überhängenden Verschneidungsriß unter Gewölbe und rechts zu Absatz. "Sündige Seele" z.G.

***Sixtinische Kapelle (Sixtinská kaple) VIIIc; kommentieren/abhaken
Jiří Prokop und Petr Mocek 02.06.1999
An Pfeiler unter dem Brückenbogen Rissspuren, Wand und Kante (5R) zu Abs. Wie TUNNELWEG Wand zG. (Nach dem 3.R linke Kante anspreizen)
seppo++### Schöne Wandkletterei mit technischen Schmäckerchen und lustiger Wegführung, die für Adersbachverhältnisse sehr gutmütig ist. Lt. GB wird es auch öfter mal ohne Ausspreizen geklettert (9a-b), aber dann vergibt man sich das Witzigste an der Tour.

Inferno (Inferno) IXa; kommentieren/abhaken
Aleš Procházka, J.Drahota 10.08.2019
Rechts vom FRÜHLINGSWEG überh.Wand über 3R, links Hangel und Kante zG.

**Frühlingsweg (Jarní) VI; kommentieren/abhaken
Karel Hauschke, J.Kubeček 29.03.1964
Aus dem Brückenbogen auf der rechten (ELIŠKA) Seite an sehr wackeliger Platte vorbei auf Band rausqueren zu Riß (Schulteriß). Diesen oben innenhaltend auf Pfeiler. Wand (R) z.G.
Th.++##Der Schulterriß ist die Schwierigkeit (für Große leichter - die können eine Rampe mit rechts anspreizen) wozu der R in der Schlußwand ist weiß ich nicht, dort ist's nicht schwer und auch nicht gefährlich.

*Yoga (Jóga) VIIIa; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský und Petr Mocek, J.Rymeš 23.08.1980
Rechts der Nordkante ausgiebig unterstützt, Riß (2R) und links Wand auf Pfeiler. "Frühlingsweg" z.G.

Professur der Bewegung (Profesura pohybu) VIIIb; kommentieren/abhaken
Petr Mocek, S.Lukavský 17.07.1976
Links der Nordkante schrägen Kamin und Riß bis zum Ende. Wand rechts (R) und unterstützt zu Loch. Riß und Rinne auf Pfeiler. "Frühlingsweg" z.G.

Psychologischer Weg (Psychorka) VIIa; kommentieren/abhaken
Petr Mocek und TomᚠPřívratský 30.05.1999
"Frühlingsweg" zu Sattel und Spreize zu 1.und 2.R. Links Wand entlang eines Risses (3.R) zu Vorgipfel und "Tunnelweg" z.G.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher