rauf
zurück - weiter

80 Zauberstab / Čarodějná hůlka

Kommentare zum Gipfel:

***Hokuspokus (Čáry, máry, fuk) VIIIa; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze und Holger Kraeft, P. Schulze, R. Priebst, M. Schindler, L. Baldauf, B. Müller, D. Böttcher, P. Jacob, R. Jelinek, R. Steinborn, W. Rusch 09.08.1988
Den ZAUBERWEG auf die HEXE bis in die Hochscharte. (Ausgiebig unterstützt) R und Spreize zu 2. R. (Aus der Spreize unterstützt) z.G.
xtough++# 1. Wdh. o.U. Thomas Boehmer u. Gef. 10/2002 (Stuetzkamin und Spreize z.G. -- Laengenproblem!)
JoergB#Wer über 1.80m ist und Kamine gerne in Überfallstellung klettert, kommt auf seine Kosten; ansonsten ist es einfach nur abartig breit.
Hasso GantzeIch gratuliere den Wiederholern! Kleinere Bergfreunde sollten sich in der Scharte vorher mit Bergfreund Rudolf Jelinek aus Vizovice unterhalten, egal in welcher Geschmacksrichtung. Dazu gibt es noch eine kl. Anekdote. Herr Rudolf Jelínek ging in Wirklichkeit nie klettern, er gründete nur die berühmte Destillerie in Wisowitz in Ostmähren (Visovice). Die Erzeugnisse von dieser Firma waren damals unser Leibgetränk und auch hier war also Herr Jelínek "nur" in Form einer Flasche bei der Erstbesteigung dabei. Auch bei der Erstbegehung der Kräuterwand an der Flasche in den Schrammsteinen war Herr Jelinek beteiligt. Leider wurde er von einem völlig humorlosen Kletterführerherausgeber gestrichen. Über diese "arglistige Täuschung" wurde sogar in bester damals üblicher DDR-Manier ein Protokoll angefertigt. Die Böhmen haben den Spaß verstanden. Na zdar!!

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher