rauf
zurück - weiter

60 Zwiebelturm / Cibulová věž

Kommentare zum Gipfel:

Alter Weg (Stará cesta) V; kommentieren/abhaken
Manfred Kühn, W.Popelka 25.07.1976
Einstieg an der Südecke des Turmes (zwischen ZWIEBELTURM und Massiv) Kamin zu Riß und diesen z.G.

Schartenriss (Náhorní spára) VIIa; kommentieren/abhaken
Manfred Kühn, H.Gantze, H.Nicklisch, H.Müller 16.08.1977
Rechts in der Bergseite einsetzenden Riß (R) z.G.

II; kommentieren/abhaken
Jacob Trültzsch, D. Krebs, Petra Hartmann 27.05.2012
Den Kamin des NÁHORNÍ SPÁRA gerade (innenhaltend) z. G.

Durstweg (Žíznivá) VIIa; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze, M. Kühn, H. Müller 30.04.1977
Links in der Schartenschlucht Spreize zu R und rechts Rinne z.G.

*Bergweg (Náhorní cesta) III; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze, M.Kühn, W.Holoc 12.07.1984
Links in der Scharte Übertritt zu R des "Durstweges". Links unterstützt und Kante z.G.
der "Ich"+ Überfall zu Ring und o.u. Reibungskante z.G.

Narrenfetisch (Fetiš bláznů) VIIc; kommentieren/abhaken
Stanislav Šafář und Jaromír Gereg 18.08.1984
An der Westkante Kamin und Spreize zu R. Unterstützt aus der Sitzschlinge, links Riß und Kamin z.G.

***Verweinter Riss (Uplakaná spára) VIIb ; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský, P.Mocek 01.12.1979
Von der Ostkante auf Band nach rechts und Riß z.G.
seppo++! Schicke Linie, die einem ständig beim Frühstück ins Auge fällt. Die Schlüsselstelle am Einstieg ist auch noch halbwegs durch einen Knoten über dem Band gesichert, wenn man dann aber drinsteckt ist automatisiertes Schulterrissklettern gesundheitserhaltend. Für Liebhaber sehr lecker.

Snobistischer Hohlkopf (Dutohlávka snobí) VIIb; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský und Petr Mocek, J.Prokop 27.08.1999
An der Ostkante Riß über Überhang zu 1.R. Quergang nach rechts über Band ("Verweinten Riß" kreuzend) zu 2.R. Auf Band querend zu Riß und diesen z.G.

Brücke (Most) VI; kommentieren/abhaken
Stefan Jacob, H.Gantze, M.Kühn, P.Jacob, G.Jacob, B.Müller, H.Müller 30.05.1986
Vom Massiv rechte Schartenseite ausgiebig unterstützt und Übertritt z.G.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher