rauf
zurück - weiter

28 Hobo / Hobo

Kommentare zum Gipfel:
Robert Hahn: - Stand 2016: GB vorhanden, keine AÖ aber abseilen an gutem Baum unproblematisch mgl. (zur Bergseite). Zustieg zur Bergseite ist ebenfalls ohne (Wegfindungs-) Probleme mgl.
JoergB: - - Weder Gipfelbuch noch AÖ, abseilen am Baum.

**Tau auf den Gleisen (Rosa na kolejích) V; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský, P.Zeiska, P.Toman 26.06.1983
In der Schartenseite (links von Westspitze) Riß auf Pfeiler, Links Wand z.G.
Robert Hahn++ Schöner Schulriß für "breite Risse"... Armriß, Doppelhand, Schulterriß: Gestein ist gut, sehr übersichtliche Wegführung (12m Riß geradewegs zG => was das in der Führer-Wegbeschreibung mit dem "Pfeiler" soll, ist völig unklar... der Riß endet direkt auf dem Gipfel am Abseil-Baum)... auch ist es die einzige klare, offensichtliche Linie am Gipfel (in der Führerkarte eingezeichnet) - ich vermute mal, daß im GB bzw. hier in der DB die Route wegen der ähnlichen Wegbeschreibung leicht mit dem anderen Weg am Gipfel verwechselt werden kann). Anfangs spreizt man so lange wie geht in der Scharte hoch, bis man sich an einem guten Griff in den Riß ziehen kann. Sauber "Hacke-Spitze" u dann "klappts auch mit dem Nachbarn"...

*Umkreisung (Obíhačka) V; kommentieren/abhaken
Petr Slanina, S.Lukavský 17.06.1988
Mittleren Schartenriß (NW) zu Absatz und links Wand z.G.
JoergB+ Anfangs liegender Doppelhandriß, dann rechtsgängig. Da, wo es droht überhängend und ungängig zu werden, kommt aber ein rettender Henkel. Wohl der angenehmste Weg auf den Gipfel.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher