rauf
zurück - weiter

67 Großer Eislochturm /

Kommentare zum Gipfel:

Alter Weg II; kommentieren/abhaken
Otto Jüngling 01.08.1909
Aus der Scharte Kamin zwischen den beiden Eislochtürmen zu Einschartung. Links über Blöcke und gestuften Riß zu Vorgipfel. Wand z.G.

Nordwestweg III; kommentieren/abhaken
Thomas Köhler, R.Frühstück 09.05.1976
AW zur Einschartung zw. den „Eislochtürmen“. Linksgen. Riß zu Abs. an der Nordkante. Riß zG.

Variante zum NW-Weg IV; kommentieren/abhaken
Dietmar Heinicke 26.09.1988
Li. in der NW-Seite Risse u. Wand zum linksgen. Riß.

Nordwestwand IV; kommentieren/abhaken
Horst Heller (v. u. ges.) 25.09.1994
Den linksgen. Riß vom „Nordwestweg“ 2 m hoch u. re. zu Abs. Wand (SU) zu Abs.

Nordkante VI; kommentieren/abhaken
Günther Göttlich, Annelies Göttlich, P.Smiatek 12.04.1953
Von Block in der NO-Wand Übertritt zu Band. Nach re. u. Nordkante zG.

Nordostweg IV; kommentieren/abhaken
Johannes Damme, W.Lohse, Ilse Damme 01.09.1952
Von Block in der NO-Seite Wand u. Rißfolge zu Abs. Ostkante zG.

Variante zum NO-Weg V; kommentieren/abhaken
Joachim Heinß, W. Bomsdorf, W. Kilz 03.05.1953
2 m li. vom Originalweg Riß zu Abs. Re. queren zur Rißfolge.

Ostweg VI; kommentieren/abhaken
Bernd Zimmermann, G.Schönberger, D.Zimmermann, J.Schönberger 30.08.1986
Aus der HS in der Ostseite bei kurzer Rißrinne Wand erst re., dann linksh. an Abs. vorbei zG.

Südostkante IV; kommentieren/abhaken
Hans Arnold, H.Rost, J.Damme, Ilse Damme, J.Hahn 12.10.1952
Vom höchsten Block der SO-Scharte Übertritt u. SO-Kante zG.

Treppeneinstieg IV; kommentieren/abhaken
Dieter Wittig, Gertrud Wittig, G.Knobloch 03.05.2009


Lange SO-Kante IV; kommentieren/abhaken
Günther Knobloch, Gertrud Wittig, D.Wittig 03.05.2009


Südostkamin II; kommentieren/abhaken
Johannes Damme, W.Lohse, Ilse Damme 01.09.1952
Vom höchsten Block der SO-Scharte absteigen, Übertritt u. Kamin zu VG. Wandstufe zG.

Einstiegsvariante VI; kommentieren/abhaken
Horst Heller (V. u. ges) 13.10.1995
Von SW über Schrofen in die SO-Scharte zw. Turm u. höchsten Block. Gegenüber vom Turm, 2 m re. der li. Kante des Blocks, überh. Wand zu Band u. nach re. (talwärts) zu Schl. Über Überh. in den trichterförmigen Kamin, diesen zum Kamin.

Juliriss VIIa; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, K.Schulze, W.-D.Batzke, Gudrun Umlauft 02.07.1967
Re. in der SO-Seite Riß, oben „Südostkamin“ zG.

Schluchtriss VIIb; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, H.Meier 27.07.1965
Vom E zum „Juliriß“ li. queren zu Rißdach. Dieses li. überwindend, Riß u. Kamin zG.

Direkter Schluchtriss VIIc; kommentieren/abhaken
Reinhard Mittag, R.Krahl 10.12.1994
In Fallinie vom „Schluchtriß“ Rißspuren (R) zum Rißdach.

Südostriss VIIb; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, H.Meier, Gudrun Umlauft 08.08.1965
Wie „Talseite“ Riß zu 1. Abs. Feine Hangelrippe zu Band an der Südkante. Re. queren zu R. Anfangs stark überh. Riß u. Kante zG.

Direkter Einstieg VIIIc RP IXa; kommentieren/abhaken
Jürgen Lembcke, H.Kotzeck 26.06.1988
Li. in SO-Seite überh. Wand (R) zum R.

*Talseite VIIa; kommentieren/abhaken
Hans Arnold, F. Reichelt, R. Weinhold, J. Damme, W. Lohse, P. Kuhnert, R. Klotzsche 31.08.1952
An der re. Talkante Riß zu Abs. Rippe an kl. Abs. vorbei zu 2. Abs. (R). Re. Wand u. Verschn. zu Loch (SU). Re. queren zur Südkante. Rißspur zu Abs. Linksh. zu VG. Wand zG.

*Neue Einstiegsvariante VIIa; kommentieren/abhaken
Peter Hähnel, G. Müller 13.05.1994
3m li. der TALSEITE Wand u. rechtsgen. Rißspur zum 1. Abs.

*Einstiegsvariante zur Talseite VIIa; kommentieren/abhaken
Norman Sharp, J.Förster 08.04.1984
6 m li. der „Talseite“ geschwungene Rippe zum kl. Abs.

*Mittelvariante VIIa (VIIc); kommentieren/abhaken
Klaus Paul, R.Gasch, G.Kürbiß, H.Engelien 23.10.1971
Vom 1. Abs. wie „Südostriß“ feine Hangelrippe zu Band (R). (Unterst.) zu kl. Abs. Re. Südkante zum Ende vom Quergang.

****Sonne und Wind VIIc; kommentieren/abhaken
Michael Petters u. Jens Lauke 26.10.2002
MITTELVAR. zum kl.Abs. Links Wand über 2R, Querg. der TALSEITE kruzend, zu VG. ÜzG.
Ralf Zimmermann+++# Für's Bielatal abwechslungsreiche, relativ lange und schöne Kletterei, schlicht eine Bereicherung. HS o.U. am (gut versetzten) R der "Mittelvariante". Zwischen den beiden oberen Ringen unbedingt links die SU im Loch der "Talseite" legen. (Lange Kevlar für die SU u. natürlich ausreichend verlängern.) Denn vorm letzten R wird's noch mal schwer, ca. VIIb.
Thomas Ermer+++## Die Baustelle ist ein Größenproblem. Zum letzten R hin wird es schon wieder leichter. Schwer in dem Bereich ist die Überwindung des kleinen Bauches (links die von Ralf erwähnte SU, mind. 3m lange Schlinge erforderlich).

****Ausstiegsvariante VIIa; kommentieren/abhaken
Dieter Feist, G. Haueiß 27.05.1956
Vom Loch (SU) über Überh. gerade zu VG. Wand zG.
Ralf Zimmermann+++#Den Originalausstieg mit dem langen Quergang oben rüber zur Kante machen wohl nur wenige. Schwierigkeit unmittelbar am u. oberhalb vom Ring, die Hochstufung auf VIIa ist schon ok. In der Rißrippe klettertechnisch Entspannung, sicherungstechnisch nicht unbedingt. Hinten im gr. Loch dann eine wirklich ringwertige SU, 'ne lange Kevlar u. etwas Geduld mitmehmen. Eine naturgegebene Nachholmöglichkeit. Beim Durchsteigen muss man's ca. 2-3m verlängern u. man braucht ein 50-60m-Seil, um oben die AÖ zum Festbinden nutzen zu können.
Thomas Ermer+++## Anstatt der SU liegen zwei gute Knoten (5er rechts, 8er links) direkt am Start des kleinen Bauches.

***Sonnenspiegel VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Frank Richter, Helga Neumeyer, Gabriele Richter 13.02.1993
5m re. vom NEUEN TALWEG Wand, Kante u. Wand gerade an 3R vorbei zu Abs. in Höhe der Einschartung, AW z.G.
Jacob Trültzsch++

Neuer Talweg V; kommentieren/abhaken
Felix Reichelt, J.Damme, Ilse Damme 02.08.1953
Li. in der Talseite den re. zweier Risse zu kl. Abs. Riß u. Schlucht hoch, dann rechtsh. zu Einschartung. Rißspur u. Westkante zu VG. Wand zG.

Herbstvariante V; kommentieren/abhaken
Klaus Paul, G. Kürbiß 16.10.1971
Vom kl. Abs. re. Riß u. Verschn. zum Abs. der „Talseite“. Li. queren u. Kante zu Abs. in Höhe der Einschartung.

**EV zur Herbstvariante (Eiskonfekt) RP VIIc; kommentieren/abhaken
Peter Zuppke, H. Zuppke 18.04.2019
Links vom "Sonnenspiegel" Wand gerade (R) zu kleinem Absatz und wie "Herbstvariante" zG.
Jacob Trültzsch++## Lohnende EV mit Ring. Der SV des Erstbegehers ist RP VIIa wobei eher JPK VII gemeint sein könnte ;).Sächsisch bewertet ist es auch bei guten Bedingungen deutlich VIIc.

Sprung 2/I; kommentieren/abhaken
Mirko Kämpfe 25.05.1975
Vom „Kleinen Eislochturm“ Sprung zu Abs. am Turm. Nach re. u. AW zG.

Variante zum Sprung 2/III; kommentieren/abhaken
Horst Heller, K. Brankoff 25.09.1994
Vom Abs. Wand u. Riß zG. - Auch re. vom „Nordwestweg“ Wand gerade auf den Abs.

Neuer Sprung 2/II; kommentieren/abhaken
Mario Ronge, J.Munde 11.08.1987
Vom „Kleinen Eislochturm“ li. Sprung zu Abs. an der Nordkante. Riß zG.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher