rauf
zurück - weiter

220 Totenkopf /

Kommentare zum Gipfel:
paetz: + -

***Alter Weg V !; kommentieren/abhaken
Paul Keppler, R.Greter, K.Wagner, W.Hahn 05.05.1907
Von Felsgrat an der Westkante auf abschüssigem Band rechts queren und Südkante an R vorbei, zuletzt rechtshaltend zu Absatz in der SO-Wand. Erst gerade, dann rechts queren und überh. Rinne z.G.
JoergB+#
WoMo+++## Am Abs. vor dem Übertritt (2.AÖ) Am Ende des Abschüssigen Bandes (bei kl. Plattenzacke fädel SU). Nach dem Ring in Rissspur super Einlitziger Bandschlingen Knoten. Dann rechtshaltend zum Band (Hier 100% ige 7er Fädelknotenschlinge) Achtung der Block unter dem Band ist beweglich. Vom Band rechts an guten Griffen z.G.

Südwestwand VIIb; kommentieren/abhaken
Otto Dietrich, J.Unger, H.Miersch, P.Bader 02.04.1920


*Westkante VIIc !; kommentieren/abhaken
Karl Ullrich, O.Perry-Smith, A.Loos 08.07.1913
Westkante gerade zu R und linksh. Wand zG.

Nordwestwand VIIb (VIIc); kommentieren/abhaken
Hans Joachim Scholz, E.Ponndorf 04.09.1949


Totenmaske VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Falk Heinicke, A.Riemer, U.Schulze 24.06.2007
Rechts der neuen NO-Wand 2R zu Absatz. Wand (R der NO-Wand) und rechts Kante 4.R z.G

Neue Nordostwand VIIa; kommentieren/abhaken
Hans Joachim Scholz, C.Herbst, H.-J.Rehwagen, S.Vetter, M.Kleinert 18.09.1982


Nordostwand VIIa; kommentieren/abhaken
Eberhard Unger, H.-G.Reinhardt 24.06.1959


Ostkante VIIc; kommentieren/abhaken
Helmut Ebert, Ruth Hegenbart, P.Hegenbart 29.08.1983


Vervollständigung VIIIa; kommentieren/abhaken
Gerry Sebb, R.Scholze 24.04.1987


Strubichweg VIIa; kommentieren/abhaken
Emanuel Strubich, O.Jüngling 12.06.1916


Variante zum Strubichweg VIIc; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, W.Reinicke, W.Siegmund 05.09.1954


Neuer Weg VI; kommentieren/abhaken
Manfred Möckel, D.Gommlich 11.10.1959


***Talkante VIIb; kommentieren/abhaken
Falk Heinicke, D.Heinicke, F.Seifert, A.Seidel 21.08.1982
Vom Fuße der Südkante zum 1.R, links über Überhang und Kante zum 2.R. Links Kante zum Band des AW und diesen zum R. Links Wand und Rissspur (links R der SW-WAND) z.G. Vom Ende der Rissspur auch rechts Kante z.G.
Ralf Zimmermann++# Der Originalausstieg hat sicher auch was, mich hat er jedoch nicht gelockt. Oben die Kante gerade raus ist m.M. der logischere u. auch schönere Abschluss.
Löwel, Karl-Reinhart++## Etwas unangenehmes Anklettern des 1. Ringes, für mich die moralische Crux der Tour. Dann recht griffiges Steigen bei guter Sicherung zum letzten Ring. Luftiger Ausstieg.

*Halswirbel VIIb; kommentieren/abhaken
Joachim Friedrich und Ute Friedrich 13.08.1993
1m rechts des SARGNAGELS kurzen Riss, Rippe und Wand über 2R zur SW-WAND. Diese zG.

Sargnagel VIIb; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert 11.07.1992


Übergangsweg 4/VI; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg (v.T.ges.) 23.08.2011


Eiserne Jungfrau 6/VI; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg (v.T.ges.) 23.08.2011


Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher