rauf
zurück - weiter

27 Die Tiroler / Tyroláci

Kommentare zum Gipfel:
Th.: ++ - Auffälliger Gipfel mit zwei markanten Talrissen links im Adr-Revier überm Lom

*Alter Weg (Stará cesta) V; kommentieren/abhaken
Wenzel Bruckner, J.Kubík 26.06.1960
Links in der Scharte Riß und einsetzenden Kamin zur AÖ. Kamin z.G.
klemmhand+# Der unangenehm aussehende Einstieg ergibt sich leichter als er aussieht. Der Rest ist geschenkt, ab R sogar plaisirmäßig (viele SU).
flueggus+ Der Einstieg scheint etwas größenabhängig zu sein. Jedenfalls ist ein gutes Gefühl für Hacke-Spitze Pflicht, wenn man sich nicht übel schinden will. Der Übertritt und die Wandstufe oben sind recht luftig und für den Alleingänger die eigentliche Schlüsselstelle.

*Krteks Versteck (Krtkova skrýš) VIIc; kommentieren/abhaken
Petr Novotný, P.Karlíček, Z.Votroubková, 2008
Kamin des AW zum Abs.(2.AR). Überfall nach links und Wand zu R. Wand gerade entlang des AW zG.

*Zauberschuhe (Kouzelné bačkůrky) VIIIb (IXa) !; kommentieren/abhaken
Petr Mocek, J.Rymeš 29.07.1977
Links vom AW Riß zum Ende und auf Band links queren zu Kante. Rechts Hangel, oben Wand zu 1.R (unterstützt aus der Sitzschlinge) und Wand (2.R) z.G.

Peinliche Variante (Trapná varianta) VIIIa (IXa); kommentieren/abhaken
Milan Baldrych, V.Vodička, J.Kašpar, T.Čada 07.07.1980
\"Vacekweg\" zu 1.R. In dieser Höhe rechts queren zu 1.R. der \"Zauberschuhe\".

Eingefettete Rinne (Vymaštěný žlábek) IXa; kommentieren/abhaken
Jiří Malík, J.Holanec, M.Holanec 29.07.1989
Vom 1.R des "Vacekweges" rechts Wand und Rinne zu 2.R. der "Zauberschuhe"

Eindringling (Vetřelec) VIIIc; kommentieren/abhaken
Bronislav Dlouhý, P.Jirásek 05.08.2007
Wand zwischen ZAUBERSCHUHEN und TRALALÁČEK über 4R und schräg über Löcher zum 2.R der ZAUBERSCHUHE. Diese zG.

*Vacekweg (Vackova) VIIa (VIIIc); kommentieren/abhaken
Manfréd Koláčný, V.Hornych, P.Holý 10.08.1966
Vom Vorfelsen unter der rechten SW-Wand Verschneidungsriß zu Band, Wand über Überhang zu 1.R. (unterstützt aus der Sitzschlinge) und Wand links zu 2.R. Wand z.G.

*Jodelweg (Jódlovačka) VIIIa; kommentieren/abhaken
Karel Šimek und Miloslav Matějka 15.07.1987
Vom südwestlichen Vorblock Übertritt, kurzer Riss und links zum ersten Ring. Linkshaltend zum zweiten Ring und an weiteren 2R vorbei z.G.

****Westriss (Západní spára) VIIb; kommentieren/abhaken
Werner Rump, W. Bruckner, J. Nejezchleba 18.09.1960
In Mitte SO-Seite (dorthin durch kurze Kamine aus Scharte) Riß zu 2.R, Wand z.G.
krohsax+++## Der bereits optisch recht ansprechende Weg hält, was er verspricht. Zum 1.R kommt man sehr gut. Überraschend schwer wirds kurz vorm 2.R (offene Klemmer), hier befindet sich jedoch eine recht gute Schlinge, und auch der 1.R ist noch mit bloßen Augen zu sehen. Die Ausstiegsreibung löst sich gut. Ein guter Weg, um in Adr zu beginnen - anspruchsvoll, aber nicht schindig und gefährlich.
sandmännchen+++## Es war unser diesjähriger Adr-Einstieg und ich denke, der Weg ist als Einsteigerempfehlung o.k. für diejenigen, die schon mal da waren und mit dem Gebiet bereits etwas vertrauter sind. Wer das erstemal da ist, könnte in der Tat zu einer anderen Einschätzung kommen. Ein früher regelmäßiger Adr-Besucher hatte mir als Schwierigkeit VIIIa mit auf den Weg gegeben; wie auch immer, die Sicherung ist in Ordnung, auf die Schlinge zwischen den beiden Ringen sollte man nicht verzichten. Ein Klassiker, der etwas an Adr-typische Felstrukturen heranführt und nicht enttäuschen wird.

*Weiße Kniestrümpfe (Bílé podkolenky) VIIIa; kommentieren/abhaken
Jaromír Gereg und Stanislav Šafář 19.10.1986
Links vom \\\"Westriß\\\" Wand über Überhang zu 1.R. Wand links queren, oben rechts entlang der Rinne zu 2.R. Rinne und Wand zu 3.R. Wand z.G.

***Weg der Seewölfe (Cesta mořských vlků) VIIb (VIIIa); kommentieren/abhaken
Karl Hauschke, A.Srb 09.05.1965
Im rechten Teil der Talseite Kamin zwischen Turm und Pfeiler, Riß über Überhang zu Loch und rechts Kante an 3 R vorbei z.G.
sandmännchen+++## Eine tolle Route, sehr beeindruckend von unten der große Überhang, der sich dann als überraschend großgriffig erweist und z. Zt. mit stationären Schlingen komplett bestückt ist. Oben raus mit kleinem Rechts-Schlenker zur Überwindung des Wulsts zum 2. Ring. Genuß in Reinstkultur. Eine Sanduhr zwischen 2. u. 3. R ist mürbe und wohl eher untauglich.
GipfelSUchtie++## mittlerweile Dauerschlingenfrei. Der Trick im Überhang ist tatsächlich einfach mal los zu klettern. Die nötigen Griffe kommen schon. Oben raus dann schöne Wandkletterei. Man steht auf den Füßen und hat alle Zeit der Welt.

*Tiefe Runzeln (Hluboké vrásky) VIIIa; kommentieren/abhaken
Petr Skalka und Petr Blahna und Jiří Čejka 17.07.1982
Vom Loch des Meerwolfweges nach links und Wand und Rinne an 3 R z.G.
Cornelius"Tiefe Runzeln"

Talkamin (Údolní komín) VIIa; kommentieren/abhaken
Milan Rusý, I.Vojtek 03.04.1966
Von NW rechten Talkamin über Verengung (R)z.G.

Tiroler Elegie (Tyrolské elegie) VIIIc; kommentieren/abhaken
Petr Mocek und Jiří Rymeš und Karel Živný 07.08.1982
Vom \"Talkamin\" Wand links zu 1.R. Riß zu 2.R., auf Band nach rechts, Riß und links Wand zu 3.R. Wand z.G.

Talriss (Údolní spára) VI !; kommentieren/abhaken
Wenzel Bruckner, J. Nejezchleba 10.09.1960
Einstieg unter linken Talkamin. Riß und Kamin z.G.

****Steilhang (Příkrá stráň) VIIc; kommentieren/abhaken
František Jenka und Stanislav Lukavský 12.08.1973
In der Ostseite etwas absteigen und Wand rechtshaltend zu Loch. Durch dieses zur Talseite und feinen Riß über dem Loch zu Band. Rechts (R) Riß bis Ende. Links Wand (2.R) und Reibung z.G.
sandmännchen+++## Dem Vor-Kommentar kann man nur zustimmen. Gute Schlingenmöglichkeiten finden sich zwischen 1. u. 2. R. Vielleicht könnte der Weg als VIIb durchgehen, steht man doch vom 2. R. weg mehr in ziemlich tief ausgewaschenen Mulden und Waben statt auf Reibung. Das zuvor beschriebene Ausstiegs-Gefühl wird dies in keiner Weise beeinträchtigen.

Lambada (Lambada) VIIIb; kommentieren/abhaken
Jaroslav Stráník und Ivo Rousek, J.Motl, Juni 1990 01.06.1990
Vom Einstiegsblock des \"Steilhangs\" Wand (1.R) zu Band zu 2.R. Wand über Überhang links (grosse SU) zu 3.R. Wand an 4.R vorbei z.G.

Gärtnerweg (Zahrádkářská) VIIIa; kommentieren/abhaken
Adolf Kadlec und Bronislav Dlouhý 04.07.1990
In der linken NO-Wand von Block Überfall und Wand zu 1. und 2.R. Rechts queren und gerade an 2R vorbei z.G.

VI; kommentieren/abhaken
Miroslav Vosáhlo und František Ostradický, J.Gereg 22.05.1982
In der Schartenwand (SO) rechts Riß zu Absatz zu 2.AÖ. Rechts Wand zu Kante und Wand (R) z.G.

Neuer Weg (Nová cesta) VI; kommentieren/abhaken
Egon Merke, M.Kühn 19.07.1976
Rechts in der Scharte Riß zu Abs. und weiter zur AÖ.
Th.Einst konnte man sich mittels Baum die Einstiegscrux erleichtern.

*Plantage (Plantáž) VIIIa; kommentieren/abhaken
Bronislav Dlouhý, P.Jirásek 18.06.2006
Rechts vom AW rechten Pfeiler über 5R auf VG. Wand zG.

Tralalaweg (Tralaláček) IXa; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský u. Petr Slanina, P. Mocek 05.09.2004


Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher