rauf
zurück - weiter

45 Jungfer

Kommentare zum Gipfel:

***Alter Weg VIIa !; kommentieren/abhaken
Walter Hünig, O.Perry-Smith, W.Baudisch 27.05.1906
Von NW Kamin zur Schulter (2.AÖ). SW-Wand links von feinem Riss zu Ring u. (unterst.) Reibung z.G.
ugesch++## Vom Vorgipfel bis zum Ring etwas luftig.
Bockwurstfinger+# Die Schwierigkeit ist eher eine VI und das "!" muss auch nicht sein.
Ralf Zimmermann"...schwerer zu besteigen als die Barbarine oder der Schrammtorwächter." O.Perry-Smith an "Petrus" (R.Fehrmann). Gemütlicher Kamin zur Schulter, teils ausgelatscht u. gesichert. Es folgt eine sehr schöne Kletterei, oberhalb des Rings VI-VIIa. Bis zum Ring ca. V-VI, die guten Schlingen hat man dort überstiegen. Mit Ruhe u. vorhandener Reserve jedoch verantwortbar, auch Dank verfestigter kletterfreundlicher Strukturen.

Westkante VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, H.Heller 07.10.1983


Direkte Westkante VIIIa (VIIIb); kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, G.Hühnchen 20.04.1985


Neuer Nordwestweg VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, G.Hühnchen, S.Vogel, K.Thomas 01.09.1991


*Strubichrinne VIIc; kommentieren/abhaken
Emanuel Strubich, A.Israel, M.Kleber 25.05.1920
NW-WEG zum Band. Rechts queren zu R. Über Üh. zu Band, rechts queren und Rinne, zuletzt NW-WEG zG.

Strubichrinne direkt VIIc; kommentieren/abhaken
Heinz Schöne, H.Schöne 13.08.1950


Gerade Variante zur Strubichrinne VIIc; kommentieren/abhaken
Steffen Konkol, M.Kresse 26.03.2003
Wie die Westkante zu 1.Ring, rechtshaltend Wand an Ring vorbei zu Beginn der Strubichrinne.

**Nordwestweg VIIc; kommentieren/abhaken
Karl Beier und Otto Nollau 15.06.1913
Von W Kamin in die Scharte. Links der Nordkante an Platten zu Band. Üh. uns Kante zum 1.R. Rechts queren zum 2.R und Rinne über nR zG.
Grosser++ Ernstes Unternehmen mit zunächst beschaulichem Beginn an gut beschlingbarer Plattenfolge bis zu einem Band (SU). Nun geht es original einer Rißspur folgend in sehr mürbes überhängendes Gestein, dann Rechtsquerung und Wand bei Rißspur zum 1. R. Alternativ bietet es sich an, von der SU scharfen Bändern folgend, rechtshaltend am 2. Ring des "Neuen Nordwestweges" vorbei die obere Wandpassage mit der Rißspur zu erreichen. Diesen Riß entlang turnend wird man den eingehängten nicht originalen Ring doch sehr schätzen lernen. Vom 1. orig. Ring zunächst einfacher dann schwerer werdenden Quergang zum 2. Ring. 2 Meter absteigen, rechts queren und die Strubichrinne an deren nR vorbei zG.

*Ostkante VIIc !; kommentieren/abhaken
Emanuel Strubich, A.Sieber, K.Eisold 26.05.1918
Von W Kamin in die Scharte. Linksh. Wand und Ostkante zu Band. Rechts über Üh. zu gr.SU und zu nR. Reibung zG.

Lange Ostkante VIIc; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, G.Höfer 23.05.1982


Sanftes Erröten VIIIb; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, C.Rusch, A.Pomp, Anita Schöniger 14.04.1984


Südostwand VIIIa; kommentieren/abhaken
Werner Göcker, R.Uhlig 24.10.1971


Südostriss VIIa; kommentieren/abhaken
Hans Schlesinger, D.Schöne 20.04.1962


**Promenadenweg VIIa !; kommentieren/abhaken
Oliver Perry-Smith, W.Hünig, K.Thiele 17.03.1907
Von S, Zahl 191, Wand und Rissfolge zur Schulter(AÖ). AW zG.
Ralf Zimmermann+Siehe Dietrichweg.

**Bergfreundschaftsweg VIIc; kommentieren/abhaken
Tobias Passek, Gert Friedrich, Steffen Kranich, Ulf Schmidt 09.07.2006
Ca. 15 m links von Zahl 191rechtshaltend Rippe (nR) zu 2. Ring. Wand (R) zu Rinne (4.R). Links Reibung (5.R) zur Schulter (2.AÖ). AW zG.
ugesch++##

Gärtnereistraße VIIa; kommentieren/abhaken
Gert Friedrich, Jens Koschorreck 09.07.2006
5 m rechts vom AW Rissrinne zu gr. Band. Riss rechts der "Landesgartenschau" zu Schulter (2.AÖ). AW zG.
JoergB-#Eher muchtige Kaminverschneidung. Bis auf den Absatz oben geht das für V zu klettern, die Schwierigkeit bleibt der AW-Ausstieg.

Landesgartenschau VIIa; kommentieren/abhaken
Harry Grille, K. Hilpert, G. Schmidt, U. Schmidt, S. Kranich, B. Adamidis, S. Spörl, K. Müller 09.07.2006
2 m re. vom AW Wand (R) zu gr. Band. Re. Kamin zur Schulter (2.AÖ). AW zG.

***Dietrichweg VIIa !; kommentieren/abhaken
Otto Dietrich, W. Kotz 09.05.1915
Wie AW Kamin zur Schulter (1.AÖ). Rechts in der SW-Wand feinen Riss 4m hoch, rechts queren und Kante z.G.
JoergB++
Ralf Zimmermann+++! Bisher wurde im gelben Führer Perrys PROMENADENWEG dem DIETRICH zugeordnet, was m.M. sinnvoll ist. Die Felsqualität bis zur Schulter ist freilich nicht besser geworden u. man veranstaltet i.d.R. ein Schauklettern. Ab der Schulter geht es wie beim AW verlockend mit guten Schlingen los, jedoch dürfte man über den Weiterweg z.G. vorgewarnt sein.

1099 VIIc; kommentieren/abhaken
Stephan Gerber, H.Cibelius u.Gef. 25.09.1994
Riss vom PROMENADENWEG 8m hoch und rechtsanst. über R zu vorspringender Kante. Diese zur Schulter.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher