rauf
zurück - weiter

15 Conradturm

Kommentare zum Gipfel:
Jacob Trültzsch: + -

Alter Weg II; kommentieren/abhaken
Max Kmetzsch 31.10.1908
Von NO über Schrofen, oder von SW in gr.Schlucht, in Hochscharte. Risskamin auf kl.Pfeiler und kurze Wand zG.

*Kurzer Weg III; kommentieren/abhaken
Ernst Zwicker 23.07.1961
2m links vom Risskamin des AW über kl.Abs. zG. Auch links bei Kante. V. Vom Pfeiler in der scharte auch Sprung zum kl.Abs. 2
benjamin+#

Schartenweg II; kommentieren/abhaken
Erich Langer 25.06.1922


*Südpfeiler V; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel 15.07.1978

WoMo+# Ist laut Heinicke eine V von Manfred Vogel.Gut zu klettern,rechts neben der Wandfalte 4 Knoten oder Einlitzige.Am Absatz vor Pfeiler ein 12 Knoten.

Südweg VIIb; kommentieren/abhaken
Manfred Meißner, W.Poock 18.10.1959

Jacob Trültzsch-

Letzter Ausweg IXc; kommentieren/abhaken
Jens Hilbert und Olaf Güldner, W. Woicik 26.10.1989


Direktausstieg IXc RP Xa; kommentieren/abhaken
Sven Scholz, H.Arnold, M.Scholz 18.09.1997


*Sniper Xa RP Xc; kommentieren/abhaken
Michael Scholz, S.Scholz, R.Hübner, HJ.Scholz, H.Arnold 13.11.1994


****Grauer Riss VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Manfred Meißner, D.Hinrichsen 14.09.1963
Rechts vom Winkelweg (unterstützt) engen, überhängenden Riß, anfangs Handriß, an Ring und nR vorbei zG.
ruwe+++## Das schöne ist, das er keine böswillige Stelle aufweist. Irgendwie sieht man recht gut worauf man sich einlässt. Unten ist mE Schnelligkeit ein großer Vorteil. Es liegt eine Top Schlinge bei der ersten Erweiterung, und diese ist fix gelegt. Wer darunter Schlingen bastelt braucht erhebliche Kraftreserven. Unten für mich Enghand, dann Hand und Faust, oben dann Scheere, Schulter, etc.. Ich bin oben links und dann rechts rein, da die Griffe für rechts nach zwei Zügen vorbei sind. An der linken Wand kommt man dann auch noch an einer Sanduhr vorbei.

Winkelweg V; kommentieren/abhaken
Max Joppe, R.Günther, 8.1934 01.08.1934


Variante zum Winkelweg V; kommentieren/abhaken
Harri Züllchner 10.12.1964


****Bergarbeiterriss VIIc; kommentieren/abhaken
Joachim Lieback, W.Böttcher 08.04.1972
E wie "Südwestweg", dann Kamin zu Erweiterung (R).Riss zum "Gratweg". Diesen zG.
ruwe+++## Bis zum Ring kommt man sehr gut, dann gehts los und der Riß überrascht mit recht guten Griffen und Tritten teils zu beiden Seiten. Damit ist der Höhengewinn gut möglich. Der Riß geht stellenweise fast komplett zu, es bleiben zum Glück einige Stellen für gute Kevlar's. Nach einigen Metern wird er wieder gut klemmend und bleibt bis zum Grat so. Insgesamt eine super Empfehlung und Genuß pur.

Südwestweg V; kommentieren/abhaken
Wolfgang Poock, M.Meißner, G.Göttlich 18.10.1959


Kante im Riegelhof IXa; kommentieren/abhaken
Rainer Schuhmann und Thomas Nawrath 21.09.1988


Deimos IXa; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, U.Schmidt 02.10.1988


*Phobos IXa; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, H.-J.Stein 09.07.1988


Abendsonne VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Maik Reichert, D.Ulbrich 17.04.1986


**Südwestriss VI (VIIa); kommentieren/abhaken
Wolfgang Strobel, G.Göttlich, M.Meißner 25.10.1959
Etwa 10m li. v. "SW-Weg" Verschn. z. Band d. "Querweges" u. Kamin zu Band. (unterst.) überh. Riss z. "Gratweg". Diesen zG.
Jacob Trültzsch++

Tenkeszberger Tour VIIIc; kommentieren/abhaken
Matthias Andörfer, F. Becker, T. Schulze, F. Hartig 10.10.1992
8m rechts vom \"Querweg\" rechtsgeneigte Rampe und Verschneidung zu großem Absatz. Überhängende Hangelrippe zu Ring. Über Überhang zu 2. Ring. Wand leicht links dann gerade zum Grat. Dann wie \"Gratweg\" zum Gipfel.

Querrippe VI; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, A.Hartmann, H.Heller 25.07.2003


Querweg V (VIIb); kommentieren/abhaken
Wolfgang Schulze, J.Wagner, M.Meißner 25.10.1959


Variante VI; kommentieren/abhaken
Björn Gedlich, Anne-Rose Mayerl 18.09.1976


Ladehemmung VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Falk Stephan vug 06.06.2003


Schweinereibung VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Mario Jilge, Karsten Jilge 03.07.2005
Links vom E. "Ladehemmung" Reibung an (R) vorbei zum (R) der "Ladehemmung" wie dieser z.G.

****Gratweg IV !; kommentieren/abhaken
Max Kmetzsch, C.Junold 30.05.1909

naturhannes+++# Herausragender Weg auf einen tollen Gipfel. Sicherungen habe ich einige gelegt, fast ausschließlich Konstruktionen auf den Absätzen. Man sollte dem Grad gewachsen sein.

Aller Anfang ist schwer VIIb; kommentieren/abhaken
Mario Jilge, Adrian Tschöp 29.06.2005
Vom Einstieg des "Querweges", links zu (R), rechtsansteigende Rippe an SU vorbei zum "Gradweg".

*Einstiegsvariante (zum Gratweg) V !; kommentieren/abhaken
Christian Kummer, I.Höfer 14.06.1997
4m re. v. E d. "Gratweges" Kante z. 1. Abs. an d. Kante.

****Reibungszauber VIIb; kommentieren/abhaken
Jens Drummer, J.Förster, N.Sharp, D.Förster 12.09.1982
Vom E der "Variante z. Nordkamin" Rippe u. Reibungswand zu R. (Unterst.) linksh. an kl. Band (nR) vorbei zu gr. Band (3.R). Reibung zu Grat (NR). "Gratweg" zG.
ruwe+++## Genuß pur! Die Crux ist es jeweils an den Ringen. Und oben auf dem Grat ist dann auch gleich die Nachholöse. Leider ist es eine recht kurze Kletterei.

Variante zum Reibungszauber VIIb; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze, R.Schuhmann 24.04.1984


Schleichpfad VIIIb !; kommentieren/abhaken
Thomas Türpe, Rita Schönherr 20.05.1990


Wasser und Brot VIIIb RP VIIIc; kommentieren/abhaken
Joachim Friedrich, F.Friedrich 20.05.2006


Nordkamin III; kommentieren/abhaken
Alfred Gottschald 08.08.1909


Variante V; kommentieren/abhaken
Wolfgang Poock, R.Reppe 23.04.1961


Ladenhüter VIIb; kommentieren/abhaken
Joachim Friedrich, F.Friedrich 10.06.2006


**Studentenriss VIIIc; kommentieren/abhaken
Björn Gedlich, C.Ufer, G.Bach 25.06.1972
Vom "Nordwinkel"-Einstieg rechtshaltend zu Ring. Hangelquergang nach rechts und Rißspur zu Band (2.Ring). Faustriß zum "Gratweg". Diesen zG
ruwe++# Nachdem im Direkteinstieg bei uns der Brösel über den Mut gesiegt hatte, schauten wir etwas genauer auf den Originaleinstieg. Links im Riß fand sich dann eine recht gute Schlinge und ich wagte mich dann an der etwas hohl klingenden Platte zum Ring. Das Gestein war entgegen der Optik in doch recht festem Zustand und so gelang auch die Querung zum Riß. Der Riß an sich ist eine super schöne Riß-Kletterei, vom Finger bis zur Doppelhand, Schere, Unterarm hab ich alles verwendet.

Direkter Studentenriss IXb; kommentieren/abhaken
Bernd Arnold, G.Lamm, G.Ludewig 20.11.1982


Nordwinkel VI; kommentieren/abhaken
Hans-Jürgen Burfeind, W.Nolte 01.03.1961


Gebogener Riss VIIb; kommentieren/abhaken
Dieter Hähnel, K.Sieber 09.04.1961

Jacob Trültzsch-

Direkte Abendwand VIIIa (IXa); kommentieren/abhaken
Matthias Zippel und Hasso Gantze, R.Schuhmann 07.08.1980


Vollständige Abendwand IXa; kommentieren/abhaken
Christian Günther, H.Jäschke 23.07.1987


Flow XIIb; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg vug 11.06.2007


Ausstiegsvariante VIIIa (IXa); kommentieren/abhaken
Sepp Reißig, L.Mikolajetz, T.Lessig, R.Lessig, M.Zischkau 03.08.1986


Abendwand VIIa (VIIc); kommentieren/abhaken
Klaus Paul, R.Gasch, G.Kürbiß 30.06.1970


Räuberleiter IXa (IXb); kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer und Thomas Kubisch 27.05.1990


Leichter Weg II; kommentieren/abhaken



Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher