rauf
zurück - weiter

2 Nordstern / Severka

Kommentare zum Gipfel:

Alter Weg (Stará cesta) II; kommentieren/abhaken

Von NO Kamin zu Scharte und Wand z.G.

Variante zum AW (Varianta Staré cesty) II; kommentieren/abhaken



Saubere Nummer (Čistý číslo) VIIa; kommentieren/abhaken
Petr Mocek 07.05.1993


Kinder Adersbachs (Děti Adršpachu) VIIIa; kommentieren/abhaken
Jaroslav Sklenář und Jiří Hronovský, P.Hanuš, I.Sedláček 20.08.1984


Smaiks Toboggan (Smaikův tobogán) VI; kommentieren/abhaken
Petr Mocek, J.Landa, S.Lukavský, M.Pražák, 1974 01.01.1974


Büffettango (Bufetové tango) VIIb; kommentieren/abhaken
Miloš Rain und Jaromír Jirásek, P.Burian, J.Hůlka, A.Bohadlo 20.06.1982


Blut und Schweiß (Krev a pot) V; kommentieren/abhaken
TomᚠČada, P.Zeiska 18.04.1980


Westweg (Západní) IV (V); kommentieren/abhaken

In der NW-Wand Kamin und (unterst.) Wand zu Rinne. Diese, Kamin und Wand zG.
BreitensportlerUnter den leichteren Aufstiegen die vermutlich bessere Alternative zu den grünen Kaminen. Beim Übertritt ist Obacht geboten, sonst landet man in der darunter befindlichen Fäkaliengrube.

*Kaminfeger-Medley (Kominický mejdlo) VIIIa; kommentieren/abhaken
Miloš Rain und Petr Mocek, J.Přibil, L.Martinec 12.08.1979
WESTWEG zu Spreize, Übertritt in die Wand und schräg rechts zum 1.R. 3m links queren, Wand rechts zur Westkante und diese über 2.R zG.

*Kaminfeger-Schlaganfall (Kominická mrtvice) VIIIb; kommentieren/abhaken
Petr Mocek und Robert Hes, M.Pražák 03.05.1993
NW-Wand an 3.Ringen vorbei gerade zum 1.R.

Kaminfegerkugel (Kominický koule) VIIIa; kommentieren/abhaken
Miloš Pražák und Petr Mocek 11.08.1989


Astronomentraum (Hvězdářův sen) IXb; kommentieren/abhaken
Karel Šimek, J.Rymeš, S.Lukavský 10.06.1989


Vom Müllhaufen (Ze smetiště) VIIb; kommentieren/abhaken
Václav Pelikán und Leopold Páleníček 27.04.1968


**Überhängende Überhänge (Převislé převisy) VIIIc (IXa); kommentieren/abhaken
Petr Mocek und Stanislav Lukavský, J.Hradecký 29.07.1981
Rechts der N-Kante Rissfolge zu R. (Unterst.aus der Schl.) und links Wand zG.
seppo+## Ein Weg um den ich viele Jahre herumgeschlichen bin. Im Rückblick gesehen resultiert das Sternchen wohl eher aus der tollen Linie und der prickelnden Ungewissheit über die weite Wandpassage über dem Ring, als von wirklich schöner Kletterei. Pluspunkte geben die kühne Weganlage und die gute Sicherung, Minuspunkte geben die Sandigkeit und der Krümelbrösel, selbst in der schweren Wandpassage 3m über dem Ring. Insgesamt lohnend für den gefestigten Sandsteinliebhaber, so er denn einen geruchsresistenten Sicherungsmann hat, denn dieser muss die ganze Zeit den üblen Bahnhofsklogeruch ertragen.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher