rauf
zurück - weiter

14 Zwergenkönig / Král trpaslíků

Kommentare zum Gipfel:
der "Ich": - - letzter kleiner Gipfel vom Stransky Richtung Felsenstadt, den Weg an der Kante mit dem Ring haben noch nicht viele geschafft...aber gut als Abendboulder geeignet

* VIIc; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský und Petr Mocek 20.04.1981
Über Westkante Wand (Ring) z.G.
der "Ich"-## Kurzer Weg, so als Abendboulder, welcher es aber in sich hat. Nachdem man abgehoben hat und in dem schönem ,sandigem Loch steht, versucht man sich verzweifelt, per Foothook an der Kante zu halten. Das Einhängen des Ringes gestaltet sich sehr runterfallig und die Meter vom Ring weg sind sehr rollreibig. Für die paar Meter muss man ganz schön die Hände aus den Taschen nehmen !
gospodin+!! Soweit ich mich erinnern kann, standen letztes Jahr im GB nicht mehr als 3-4 Besteigungen. Die meisten wahrscheinlich mit Hilfe des nahestehenden Baumes (nette Kaminübung). Wir haben den Gipfel auch so erreicht und den Weg dann v.o.g. genossen. Die Schwierigkeit ist vorm Ring (VIIIb-c) und dieser kann erst eingehangen werden wenn man die Hände im darüberliegenden Band hat. Wohl nur empfehlenswert wenn man Bouldermatte und jemanden zum auffangen dabei hat.
Der Physiker++!! Es gibt also auch nette Wandklettereien in Adr! Trotz der geringen Höhe (die Quacke hat ziemlich genau 8 m, der Ring steckt in 6m Höhe) ist ein Vorstieg gefährlich, da die Crux *unter* dem R ist und man sich dort in komischer Kanten-Hook-Position befindet. Die 2 Meter nach dem Ring sind drei ausnehmlich schöne und nicht rollreibige Züge. Helden nehmen also mehrere Crashpads mit (aber wer hat die in Adr schon dabei?), alle anderen steigen mit dem Baum an der Ostkante hoch (sehr anstrengend) und richten ein TR ein. Zumindest von deutschen Eintragungen im GB sind nahezu keine Vorstiegsbegehungen dokumentiert.

Den Kameraden aus der DDR (Soudruhům z NDR) IXa; kommentieren/abhaken
Majzlík, T.Sobotka 23.07.2009
Kante links vom ŠKVÁRÁK an 2BH vorbei zG.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher