rauf
zurück - weiter

15 Schwurfinger (Eidturm) / Přísaha

Kommentare zum Gipfel:

*Entweder oder (Buď a nebo) VI; kommentieren/abhaken
Vlastimil Bulíř, D.Bulířová, S.Makovec, L.Školník 30.07.1948
Von der Eidgasse Kamin zu 1.R. und Kamin schräg rechts zu Kante zu 2.R. Rechts Kamin z.G.
Ruheschlingel+# Mit dem richtigen Augenmaß und der entsprechenden Körpergröße geht es bis zum 2.Ring als Stemmkamin zu klettern.
BreitensportlerIm Vergleich zum Einstiegskamin am Schöffen wird hier mehr verlängt, da Ruhepunkte fehlen und der 1.Ring höher steckt. Nach dem 2.R um die Ecke wird es nochmal interessant, da der beschriebene Kamin noch nicht gleich in Reichweit ist.

Variante (Varianta) VI; kommentieren/abhaken
Milan Meier und Jaroslav Krecbach 03.07.1965
Weg "Vom Schwurfinger" am "Ameisenberg" zu abgespaltenem Block. Überfall und Spreize rechts zu 2.R.

*Janasteig (Janina stezka) VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Jaroslav Krecbach, K. Krecbach, Z. Brabec, M. Rusý, M. Středa 20.07.1964
Von SO Riß zu Balkon, durch Fenster durchkriechen rechts zu Kamin, diesen zu Absatz und Spreize zu R. Hangelband nach links zu 2. R und (aus dem R unterstützt) Wand links zu Riß und diesen z.G.

*Variante ohne Durchkrieche (Varianta bez průlezu) VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Aleš Procházka und Jan Makovička
Vom Balkon überh.Riss direkt zum Abs.

***Tonsur (Postřižiny) IXa (Xa) !; kommentieren/abhaken
Stanislav Lukavský und Jaroslav Houser und Petr Mocek, J.Polák 12.07.1981
In der SO-Seite Riss zu R und weiter zu 2.R. Sedačky Wand zu 3.R und links Riss zG.
seppo+++! Ein großer und langer Weg, bei dem dennoch am 1.R alles geschaft ist (sofern man nicht oU klettern will). Die Rissspur sieht schlingenunfreundlich aus, lässt sich aber mit einiger Erfahrung und Mühe doch mit haltbarer Sicherung ausstatten. Einmal am 1.R angekommen ist der Rest adersbacher Routine: normale Sedacky, gutmütige Wandstelle und 25m Riss und Kamin zG. Da in dem oberen Riss nur ein erfahrener Adersbachsteiger tätig werden kann, ist dieser mit seinem typischen Faust-Schulterübergang noch nicht einmal als bösartig zu bezeichnen.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher