rauf
zurück - weiter

2 Hallodri

Kommentare zum Gipfel:

Großstadtsklave Xa; kommentieren/abhaken
Ekkehard Ullmann


Alter Weg 1; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze 12.08.1981
Vom M rechts Sprung z.G.

Linkssprung 1; kommentieren/abhaken
Mario Ronge, F. Schmidt 02.10.1982
Vom Massiv links Sprung z.G.

Gaggelei V; kommentieren/abhaken
Dietmar Heinicke, F. Heinicke, F. Seifert, Iris Weißig, A. Seidel 09.05.1982
Rechts in der N-Wand Kamin in Winkel 5 m hoch und nach innen absteigen zu Scharte. Rippe zu Absatz. Kamin und Wand zu Absatz an der W-Kante (SU). Wand rechtshaltend und Rinne z.G.

**Hangelei VIIa; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, vug 23.04.2009
vom Einstieg Gaggelei Hangelriß an R vorbei zur Westkante
Borek++## Schöne Hangel im ortstypisch empfindlichen Gestein.

*Gefrierschocker IXa; kommentieren/abhaken
Ekkehard Ullmann, R. Rabe, M. Krause, S. Fischer, G. Nitsche 31.07.1989
Rechts in der Talseite Wand (2 R) zum 2. R des "Talweges". Diesen z.G.

***Talweg VIIc; kommentieren/abhaken
Thomas Dahnert und Hasso Gantze, H. John, W. Schlenkrich, P. Jacob 30.08.1981
In Mitte Talseite Wand (R) und Rippe rechtshaltend zu Absatz. Überhängende Hangel (2. R) z.G.
jens++# Der Einstieg bis zum Ring ist extrem unangenehm, keimig, rollig und nicht gut gesichert. Mensch passiert zwar zwei Sanduhren, denen ich ob der Keimigkeit allerdings kaum mein Leben anvertrauen mochte. Die Kletterei ist allerdings noch nicht so schwer und die Züg lassen sich relativ kontrolliert angehen. Hat man dann das erste (neue) Eisen erreicht wird die Felsqualität immer besser und man kann sich schon einmal an tollen Zügen in der ersten Rippe probieren, Schlingen und andere Sicherungen lassen sich in vernünftiger Frequenz und Qualität anbringen. Spektakulär ist dann die Ausstiegsrippe. Für den gefestigten Kletterer eine Empfehlung.

Bereue nichts IXc; kommentieren/abhaken
Michael Petters und Matthias Schmidt 30.05.2011


Prino VIIb; kommentieren/abhaken
Michael Petters und Matthias Schmidt 30.05.2011


Schartenweg III; kommentieren/abhaken
Dietmar Heinicke, F. Seifert 23.08.1981
Vom höchsten Punkt der Scharte Kamin hochspreizen, Übertritt und Wand z.G.

Bergweg III; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze 12.08.1981
Vom Massiv Kamin 3 m hinab, Übertritt und hochspreizen z.G.

Sprung 5/I; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg, vTg 06.06.2010


Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher