rauf
zurück - weiter

93 Wolfsspitze

Kommentare zum Gipfel:
Feuerschweif: + -

Alter Weg VIIb (VIIc); kommentieren/abhaken
Max Doltze, A.Schiertz, H.Richter 04.10.1908
In der SO-Wand bei großem Dach (ausg.unterst.)teils überhägenden Riss über 1.R zu Abs.(2.R). Kante oder links Wand zG.

Moderner Einstieg VIIIb; kommentieren/abhaken
Uwe Rößler, U.Mitzscherlich 04.06.1991


***Vetterkante VIIb; kommentieren/abhaken
Emil Vetter, F.Wächter, M.Schubert 06.03.1912
In der Scharte von Block (unterst.) Kluft einige Meter hoch, dann rechtsh. und Südkante zu überwölbtem Band. Rechts zum 1.R des AW. Diesen zG.
ruwe++#Es liegen diverse Schlingen, also alles mitnehmen. Breite von Breithand bis Klapperfaust so ziemlich alles was geht. Crux direkt am Ring.
jens+++# Was für ein Aufstieg auf was für einen Turm! Schon beim Einstieg in die Spreize schaut man ungläubig ob der Weite die zu überspannen ist. Es löst sich gut auf wenn mensch zunächst auf der Seite der Spitze einige Meter auf Wand rechtsansteigend überwindet. In der Spreize geht es dann ganz gemütlich vorwärts, nach ungefähr 7m lassen sich auch die ersten Schlingen anbringen, kleine Ufos seien empfohlen. Die Unterstützungsstelle am AW Ring ist schwer, es empfiehlt sich hier noch mindestens ein blaues Ufo mitzuführen, damit lassen sich die folgenden Faustrissmeter fast schon genießen.

Merlot VIIIc; kommentieren/abhaken
Mario Witte und Kai Schuhmann, M.Pohlink 01.06.1998


Umgehungsvariante VIIb; kommentieren/abhaken
Gisbert Ludewig, H.Potyka 08.07.1972


Kurze Kante VIIIb; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, M.Jungrichter, H.Heller, M.Ronge, H.Diewock, F.Schmidt, H.Günther, J.Günther 18.09.1982


****Felsensportweg VIIc !; kommentieren/abhaken
Kurt Schneider, A.Wittig 27.07.1912
In der NW-Wand Riss mit Loch(dicke Schl.) bis Ende(SU) und rechts um Kante zu R. Hangelrissfolge rechts haltend und feinen Riss zu Abs.(2.R des AW). Diesen zG.
ruwe+++#Im Hundebahnhof große Schlinge oder ca. 1,5m drüber eine 16'-20'er. Gut klemmender Faustriß der am Einstieg etwas Keksig ist. rechts zum Ring geht gut und dann kommt eine geniale Hangelkletterei vom feinsten. Es liegt noch eine Schlinge in dem Bereich wo die Hangel steiler wird.

Abendvariante VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Meißner, vug 16.06.1963
VETTERKANTE zum überw.Band un dlinks queren zum R.

*Nordkante IXa (IXc); kommentieren/abhaken
Bernd Arnold, G.Lamm, J.Cruse, G.Ludewig, K.Schäfer 05.08.1979
Nordkante über 1.R zum 2.R. (Unterst.) Kante zum 4.R vom MEISTERSCHRECK. Diesen zG.

Krieg dem Alter Xc RP XIb; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg, F. Heinicke 23.08.2013
In Mitte Talseite Wand (3R) zum Hangelband des MEISTERSCHRECKS. Linksh. und KRIECHTIER zG.

Meisterschreck IXa RP IXb; kommentieren/abhaken
Hermann Potyka, G.Ludewig, H.Maatz, M.Vogel, H.J.Höne, K.Krebs 10.09.1972


Kriechtier IXb (Xa); kommentieren/abhaken
Michael Techel, J.Herrmann 25.07.1992


Wolfsbrücke VI; kommentieren/abhaken
Henning Kanitz, J.Goldhahn, O.Körlin, N.Schütze, L.Goldhahn, S.Jacob 30.06.1985
Von der Plattform an der Wolfsfalle ausg.unterst. Überfall zum Abs. des AW(2.R) und diesen zG.

Sprung 4/V; kommentieren/abhaken
Rudolf Klemm, E.Augst 28.03.1916


Gedenksprung 5; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg, Ss. 28.03.2016


Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher