rauf
zurück - weiter

17 Kleine Herkulessäule /

Kommentare zum Gipfel:
paetz: + -

***Alter Weg IV; kommentieren/abhaken
Hanns Schueller, O.Perry-Smith 12.09.1905
Von SO blockgefüllten Kamin zu Absatz. Ungesicherte Kante linkshaltend auf grossen Absatz in der Nordwand (2.AÖ). In Wandmitte an SU vorbei z.G.
JoergB++
ugesch++##

Nessusgewand IV (VI); kommentieren/abhaken
Henry Krönert, M.Bellmann 20.04.2000


Griechische Sage V; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert 08.01.1994
SO-Kante erst rechts-, dann linksh., zuletzt gerade auf südöstl. Vorturm. Absteigen zum Abs.
der "Ich"Ich hoffe, dieser Vorvorvorgipfelweg findet keine Anerkennung! Muss sich da Jemand profilieren?

Lernäische Hydra VIIb; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert, F.Bellmann 13.05.2000


Rambazamba VIIIa; kommentieren/abhaken
Falk Stephan, L.Leißner 04.08.2008


Halligalli VIIb RP VIIc; kommentieren/abhaken
Falk Stephan, S.Hensel 06.05.2008


Pappmaché VIIb; kommentieren/abhaken
Mike Jäger, A.Jäger 05.06.2000


Wischiwaschi VIIIa; kommentieren/abhaken
Falk Stephan v.u.g. 16.06.2020
Südkante am Vorturm an 3 Überhängen und 3 Ösen vorbei auf diesen. Beliebig z.G.

Remmidemmi VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Falk Stephan, L.Leißner 04.08.2008


Sohn des Zeus IV; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann,, H. Krönert 08.01.1994
2 m re. von „Herkules\' Rippe\" Kamin zw. Turm u. südöstl. Vorturm zum Abs.

Verlängerte Variante V; kommentieren/abhaken
Horst Heller, M.Vogel 21.04.1994
Vom Abs. auf Band nach Ii., zw. AW u. „Südweg\" Wand, Rippe u. Doppelriß zum gr. Abs. Wie „Variante\" zG. - Vom „Südweg\"-E auch Handriß u. Kante gerade zur „Variante\" (VI).

Ostkante V; kommentieren/abhaken
Curt Oehmichen, H.Großer 19.10.1909
Vom gr. Abs. in der Nordwand nach li. u. Ostkante gerade (kl. SU) zG.

Rosstrappe 2/IV; kommentieren/abhaken
Holger May, T.Willenberg, I.Herter 21.05.2009


****Südweg VIIa; kommentieren/abhaken
Willy Oehmgen, R.Glatzer, G.Richter 23.09.1923
Vom Abs. des AW auf Band nach li. u. Wand an Platten u. Zacken vorbei zu R. Rechtsh. über gr. Platte zG.
JoergB+++#
der "Ich"+++## nach dem R kommt rechts um die Kante noch eine Sanduhr, oben auf dem Band wieder gute Griffe.
Adde+++## Die schwere Stelle zu den Platten lässt sich mit einem 2er Obr perfekt absichern. Dann luftiger Genuss bei super Sicherung.

*Herkulesrippe VIIb; kommentieren/abhaken
Dieter List, H.Schaffrath, S.Grimmer, J.Drabent 28.04.1983
Re. in der Südseite, hinter Block, Wand (R) zu 2. R. Re. Wand (3. R) zum Band des „Südweges". Nach li. zu stumpfer Kante (4. R). L i . Rippe bis Ende. „Südweg" zG.
Maximilian RiedelSteht man auf Höhe des 3. Rings besteht vor dem clippen Groundergefahr. Also die letzten 2 Züge zum Ring sicher steigen.

Wahlkampf VIIIc; kommentieren/abhaken
Camilo Müller, S.Scholz 25.02.1990
In der Talseite, 1,5 m re. von Zahl 2, stumpfe Kante unter Abs. vom „Direkten Südweg". Rißspur u. Wand (R) zum 3. R der „Herkulesstiege". Rechtsh. zu. gr. Rippe (4. R von „Herkules' Rippe"). Diese zG.

***Direkter Südweg VIIc; kommentieren/abhaken
Hans-Ulrich Schmidt, G.Oertel, P.Räbiger, H.Gruner 06.08.1959
Ca. 2,5m links von Zahl 2 rechtsh. zu Hangelverschneidung. Diese (nR), oben rechtsh., zum Band des SÜDWEGES. SÜDWEG z.G.
Ralf Zimmermann++# Nebenbemerkung: Der untenstehende (mein) Unfall von 1982 ist so nicht mehr möglich: An etwa der Stelle der Moralverbesserungs- bzw. Dekorationsschlinge steckt seit Jahren ein nR. Und die für eine unsanfte Zwischenlandung sorgende Birke am Einstieg hat längst das Zeitliche gesegnet, ist komplett verschwunden.

*Herkulesstiege VIIIb RP VIIIc; kommentieren/abhaken
Dieter List, L.Hilbenz, G.Wagner, R.Böhme 24.07.1982
Vom E des „Direkten Südweges" überh. Riß u. re. zu R. Stark überh. Wand zu Zacken u. bei Rißspur zu 2. R. Rechtsh. über gr. Platten zu 2. Loch (darüber 3. R). Linksh. zu Abs. u. Wand (4. R) zu kl. SU. Re. queren in Mitte Südwand. Kleingriffige Wand gerade hoch, bei feiner Rippe re. zu gr. SU. „Südweg" zG.

FDKR-Weg Vlllb; kommentieren/abhaken
Uwe Schulze u. Frank Seifert, J. Maatz. S. Pietsch, C. Ließ 01.09.1996
Einstiegsriß der „Herkulesstiege“ bis Ende (R). Wand (R) u. Kante (SU) Zum Abs. der \"Herkulesstiege“. Diese ZG.

AKV-Weg VIIc; kommentieren/abhaken
Otto Bruchholz, G. Riedel 12.06.1921
n der NW-Schmalseite re. Rißfolge bis Ende (R). Wand Zu gr. Überh. (2. R). Über diese_n gerade ZG.

Larifari VIIc; kommentieren/abhaken
Falk Stephan, A.Haferkron 16.07.2008


Nordwestweg IV; kommentieren/abhaken
Alwin Haesler, A.Schmeitzner, J.Leiteritz, O.Fährmann, G.Nowy 19.03.1916
Vom Fuße der NW-Schmalseite den li. dreier Risse teils überh. auf den gr. Abs. des AW (2. AÖ). Diesen ZG.

Gewitterweg VIIb; kommentieren/abhaken
Jens Manka und André Manka 29.06.1990
2 m li. vom „Nordwestweg“ Wand (R) Zu Abs. Li. kurze Rippe u. stumpfe Kante (2. R), oben linksh. zum gr. Abs. des AW (2. AÖ). Diesen ZG.

Milder November VIIa; kommentieren/abhaken
Rainer Krahl und Reinhard Mittag 26.11.2003


Äpfel der Hesperiden VI; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert, S.Lämmel 19.09.1999
Von W Kamin Zw. den „Herkulessäulen“ hoch (oder vom AW-E re. absteigen) Zu HS (Block). Wand gerade Zu R. Wand erst rechts, dann linksh. Zu gr. Abs. (2. AÖ). AW ZG.
der "Ich"Überflüssiger Bellmann-Weg

Hopplahopp 3 / IV; kommentieren/abhaken
Falk Stephan v.T.g. 24.07.2020
Vom Herkulessohn (Ausstieg "Herkules Junior") Sprung zu Blockabsatz vom "NW-Weg". Diesen z.G.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher