rauf
zurück - weiter

44 Felsensportturm

Kommentare zum Gipfel:
paetz: 0 -

*Alter Weg V; kommentieren/abhaken
Rudolf Buchwald, H. Schüttler, K. Klein, A. Gründlich, K. Klinge, M. Steinbach 18.04.1920
Von SO Kamin zur Hochscharte zwischen "Zugvogelspitze" und unserem Turm(AÖ). S-Kante, von links einsteigend, z.G.
Faultier+ Durchs Dunkel zum Licht - Kaminschmankerl: enger Kamin innenhaltend zum Schartenausschlupf zwischen zwei Blöcken. Schlingen brauch der Vorsteiger für diesen Teil nicht mitnehmen. Die Ausstiegskante ist eine gut gesicherte (SUen) 3er-Kletterei.

!Quervariante VIIa; kommentieren/abhaken
Alfred Fritzsch, F. Gäbler 23.07.1948
Von N Steilschlucht zur W-Scharte. Im linken Winkel Riss zu Absatz. Auf Band links queren zur Hochscharte (2. AÖ).
WoMo-!! Vom Aschelochturm weiter Absteigen bis zu Vorgelagerten Grünen Felsbuckel am Gipfel. Übertritt zu bewachsenen Band (Abzugsschlinge) weiter Queren bis zum Ende. Hier die Crux. An kleiner Schale langsam zur Kante abgleiten und um diese zur 2 AÖ.

Zwischenlösung V (VIIa); kommentieren/abhaken
Gisbert Ludewig, H. Potyka, H. Venus 22.06.1968
Links der "Quervariante zum AW" Riss, am Absatz (unterst.), zur Hochscharte (2. AÖ). Links Mulde, oben (unterst.), z.G.

Stille Bastelstunde IXa; kommentieren/abhaken
Chris-Jan Stiller und Sebastian Thiele 26.03.2007
Rechts der NW-Kante Riss, Wand, Kante und Riss über 5R zu Abs.(6.R). Wand zG.

Talseite VIIIc; kommentieren/abhaken
Bernd Arnold, H. Schlesinger, G. Ludewig, G. Lamm 23.03.1974
Links in der Talseite Kamin und Riss bis zum Ende (R). Rechts um Kante queren, absteigen und Rippe zu 2. R. Rippe, Wand und Kante (3. R) z.G.

**Sport ist Mord Xa; kommentieren/abhaken
Chris-Jan Stiller 15.08.2018
Vom E der TALSEITE links Wand und Rippen über 7BH zG.
Dosenhering++Vor dem zweiten Haken liegen Schlingen und ab dem zweiten Haken wird der Fels fest. Schwer ist es immer nach dem Haken.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher