rauf
zurück - weiter

137 Talwächter

Kommentare zum Gipfel:
paetz: ++ -

*Uferweg III; kommentieren/abhaken
Otto Ufer, 1874 (mit künstl. Hilfsmitteln) 01.01.1874
Im gr.Ostwinkel Kluft, teils an der linken Wand, später Kamin zw. Gipfel und gr.Platte zu Abs. Geneigte Wand zG.

Schwarzfuß VIIb; kommentieren/abhaken
Uwe Steimann, G.Steimann 31.07.1994


*Fette Beute VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Dieter Ulbrich, K.Aehlig 17.10.1987
UFERWEG 10m hoch und links Rippe zum 1.R. Wand linksh. zum Band des HÜBNERWEGES(2.R). Wand gerade über 2R zG.

*Herbstweg VIIc; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, H.Schwarz, Gudrun Umlauft 07.10.1962
3m rechts des HÜBNERWEGES rechtsh. Wand zum 1.R. 4m nach rechts und hoch zum Band des HÜBNERWEGES, oder vom 1.R unterst. zum Band. Hangelriss auf Pfeiler(nR). (Unterst.) Wand über 3.R, zuletzt Ostkante zG.

Variante zum Herbstweg VIIc !; kommentieren/abhaken
Jürgen Schreier, R.Thum, Eleonore Viertel, H.Brendel 14.09.1974


Ausstiegsvariante VIIc; kommentieren/abhaken
Dieter Schneider, G.Bachert 11.05.1974


Hübnerweg IV; kommentieren/abhaken
Erwin Hübner, A. Lehmann, 10.1896 01.10.1896
Rechts der Ostkante Riss 8m hoch und rechts zu Band. Auf diesem weit rechts queren über 2.R der FETTEN BEUTE und Kamin zG.

Verbindung VIIa (VIIb); kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, H.Meier 13.04.1980


Variante zum Hübnerweg IV; kommentieren/abhaken
Walter Sachse, M.Röhnick 18.05.1918
Aus dem UFERWEG Querg. links zum Kamin.

Direkter Hübnerweg IXa; kommentieren/abhaken
Michael Techel, H.Mühle 07.09.2003
Riß der "Hübnerweges" bis SU. Links Wand ( 3 R, nR) z.G.

****Ostkante VI; kommentieren/abhaken
Erhardt Renger, W.Grützner, A.Lindner, P.Hüttler, M.Pfitzer, O.Ziegler 15.07.1916
Links der O-Kante Verschneidung oder Wand links davon auf den Pfeiler des "Pfeilerweges" (NR). Rechtshaltend Wand zu nR und O-Kante zG.
Affenfaust+++#

*Direkte Ostkante VIIIa; kommentieren/abhaken
Matthias Gäbler, H.Kern, A.Roch 24.09.1977
Ostkante von rechts (oder aus dem Originalweg nach rechts) zu R und weiter an Knotenschlinge vorbei zum nR der "Ostkante".
Löwel, Karl-Reinhart+# Man sollte auf Grund der jetzigen Gesteinsbeschaffenheit lieber den Einstieg der "Ostkante" verwenden und in Ringhöhe nach rechts queren. Ansonsten wird es sicherungstechnisch gefährlich. Eine Schlinge für die in der Wegbeschreibung erwähnte Stelle zwischen 1. und 2. Ring mit anschließender Crux am besten schon unten vorbereiten. (dickere Bandschlinge einfach mit Sackstich am Ende) Im oberen Teil ist im Gegensatz zu unten die frühere Sandsteinverfestigung noch top. Vom Originalring zum Gipfel durchaus noch luftiges Steigen mit einer Zackenschlingenstelle !

***Pfeilerweg V; kommentieren/abhaken
Rudolf Fehrmann, O. Perry-Smith, H. Schwede 02.10.1905
6m links der OSTKANTE Wand und Kante auf Pfeiler(NR). Wand und Riss zG.
JoergB++

Variante zum Pfeilerweg V; kommentieren/abhaken
Bruno Henning, und Gef., 1916 01.01.1916


Über der Höhle VIIIa; kommentieren/abhaken
Thomas Athenstaedt, H.Umlauft 18.04.1981


Höhlenmensch VIIIc RP IXa; kommentieren/abhaken
Michael Techel, H.Mühle 07.09.2003
"Über der Höhle" bis zu gr. Dach, links der Verschn. Übertritt und Wand (3 R) zu den Rißspuren der "Direkten Südwestweg" Diesen z.G.

Südwestweg VIIb; kommentieren/abhaken
Klaus Helmig, vug. 07.06.1955


Direkte Südwestweg VIIb; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, R.Sütterlin, S.Vogel, E.Ermer, D.Fahr 25.06.1989


Südwestwand VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Arno Sieber, H.Miersch 24.09.1916


Direkte Südwestwand VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Bernd Arnold, G.Lamm, H.Schlesinger 21.04.1973


Top VIIIc; kommentieren/abhaken
Michael Techel, T.Böhme 30.09.1990


Schwarzer Flügel VIIIb; kommentieren/abhaken
Rainer Scharfenberger und Manfred Vogel 20.09.1989


Engelsflügel VIIIa; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, S.Vogel, R.Sütterlin 19.05.1989


Engel links - Teufel rechts IXb RP IXc; kommentieren/abhaken
Tino Tanneberger 20.03.2019
Vom E des DIR.WESTFLÜGELS rechts Wand über 6R zum 3.R des ENGELSFLÜGELS. TOP zG.

Gut und Böse IXc; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, J.Friedrich 23.03.1990


Guter Böser IXc RP Xa; kommentieren/abhaken
Chris-Jan Stiller und Tino Tanneberger 20.03.2019
Vom 5.R Wand gerade über R zG.

Westflügel VIIIb; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, E.Schmidt, M.Richter, Gudrun Umlauft 02.09.1962


Direkter Westflügel VIIIb; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, G.Hühnchen, R.Sütterlin 10.10.1987


Westweg VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Walter Lenk, G.Nicklich, H.Pigulla, W.Hennersdorf 09.05.1948


Arm und Glücklich VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Joachim Friedrich u. Gunter Hommel 23.02.2003
12m links vom "Direkten Westflügel" kurze Rißspur u. Wand (3 R) zum gr. Abs.
Jacob Trültzsch-

Schwerer Abschied VIIc (VIIIa); kommentieren/abhaken
Dieter Ulbrich, M.Jürgens 10.05.1986


Silvesterweg IV; kommentieren/abhaken
Rudolf Kopprasch, P. Keppler, A. Keppler 31.12.1905
SCHUSTERWEG zum gr.Abs. an der NW-Seite. In gr.Nische hochspreizen, in Blockhöhe Übertritt, einsetzenden Riss, Üh. rechts umgehen, und kamin zum Abs. des UFERWEGES. Diesen zG.

**Schusterweg II; kommentieren/abhaken
Oscar Schuster, F.Meurer, C.Meurer 28.12.1893
Aus dem gr.Ostwinkel Kluft durchspreizen zu gr.Abs. an der NW-Seite. Links Rinne zu kl.Abs. Engen, rechtsgen.Kamin, oben innenh., zum Abs. des UFERWEGES. Diesen zG.
JoergB+

Blutlache VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Sven Neumann, M.Neumann, S.Groß 30.04.2007


Gegenlichtproblem VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Sven Neumann, M.Neumann 24.05.2007


Variante zum Schusterweg III; kommentieren/abhaken
Martin Klimmer, O.Schuster 06.04.1893
In Mitte NW-Seite Verschn. zum gr.Abs.

Neue Nordwestwand VIIIb; kommentieren/abhaken
Stanislav Šilhán, R.Vosecký, Z.Hubka 22.07.1984


***Nordwestwand VI; kommentieren/abhaken
Hellmuth Hagendorf, F.Hartwig, T.Müller, G.Gilge 27.07.1929
SCHUSTERWEG zum engen Kamin. Nach links und engen Riss zu Band(R). Rissspur, Wand und Rinnenfolge leicht rechtsh. auf den NO-Flügel. ÜzG.
Jacob Trültzsch++

Kanzelweg V; kommentieren/abhaken
Rudolf Fehrmann 09.03.1906
Ganz links in der NW-Seite Verschn. zu gr.Höhlung. Links Riss über Üh., oben links ausb. zu Loch. Linksgen.Riss auf den NO-Flügel. ÜzG.

Variante zum Kanzelweg VI; kommentieren/abhaken
Klaus Helmig, vug. 24.05.1956


Direkte Nordostwand VIIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, G.Hühnchen 29.08.1991


Auf vertrauten Spuren VIIIb; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer, M. Mittasch, W. Herold 22.07.2020
Wie DIREKTE NORDOSTWAND zum 1.R der NORDOSTWAND. Wie diese um die Kante und erst rechts- dann linkshaltend an R vorbei zu VG. Wie NORDOSTWAND zG

Schattenseite VIIIc RP IXb; kommentieren/abhaken
Thomas Rudolf, M.Vogel 24.06.1980


Flügelkante VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, G.Hühnchen, H.Heller, R.Sütterlin, D.Fahr 27.09.1986

Jacob Trültzsch-

Nordostwand VIIc; kommentieren/abhaken
Herbert Schöne, G.Buttenbender, G.Krause 22.09.1940


Emporweg VI; kommentieren/abhaken
Arthur Agsten, R.Noack 31.07.1910


Variante zum Emporweg VI; kommentieren/abhaken
Egon Merke, M.Kühn 13.06.1965


Schwarzriss V; kommentieren/abhaken
Martin Schwarz, E. Otto 22.06.1902
In Mitte SO-seite Riss 5m hoch und rechts einsetzenden, linksgen.Riss auf den NO-Flügel. ÜzG.

Gewitterweg VIIc; kommentieren/abhaken
Horst Umlauft, Gudrun Kowol, H. Schwarz 21.05.1960


Blitzidee IXa; kommentieren/abhaken
Thomas Türpe, H.-H.Hempel, T.Hilbert 15.08.1988


Spannungsfeld IXc; kommentieren/abhaken
Thomas Türpe, C.Ejsing, K.Coelius 12.10.2008


*Kappmeierweg III; kommentieren/abhaken
Robert Kappmeier, 9.1886 (mit künstl.Hilfsm.) 01.09.1886
UFERWEG 8m hoch und rechtsgen.Riss zu Abs.(AÖ). Kamin innenh. zum Abs. des UFERWEGES. Diesen zG.
ugesch

Variante zum Kappmeierweg IV; kommentieren/abhaken
, 1943


Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher