rauf
zurück - weiter

38 Grünling

Kommentare zum Gipfel:
-: 0 - Bisher gesamte Südseite, Ostseite, NO-Kante und Teile anderer Wände gründlich gesäubert. Damit wieder ein schönes Familien- und Anfängerziel. Säuberung geht weiter...
Grosser: 0 - Vom Parkplatz bei Sturmbauers Eck kinderwagentauglicher und gemütlicher Zustieg. Der Gipfel selber ist dank Borkenkäfer und Freischnitt jetzt recht sonnig und bietet in seiner Ostseite 3 lohnende Wege, von denen der AW uneingeschränkt kindertauglich ist. Auch die Abseile bietet sich für erste eigenständige Abseilerfahrungen der Kleinen an.
Cliffhanger: - - Ganz schön bewachsen und unlohnend
paetz: - - Schöner Klotz direkt am Malerweg.

**Alter Weg II; kommentieren/abhaken
Erich Scholze, F.Piefke 17.09.1922
Links in der Ostseite Wand, Rinne und Wand erst links-, dann rechtsh. zG.
TheOnlyTruth++! Ein sehr einfacher Weg, für mich eine I. Hatten auch ganz unerfahrene dabei, die hochgekommen sind. Zum Legen haben wir nichts gefunden, was hier aber auch nicht so dramatisch ist, da man im Falle eines Ausrutschers wohl nur auf dem Bauch runter rutscht.
Jacob Trültzsch-##
-+## Weg wurde gründlich gesäubert. Guter Anfängerweg. Gute Schlingenstellen zum Üben. Es sollte trocken sein.
benjamin+ Ob die Sanduhren im Weg wirklich halten, würde ich nicht ausprobieren wollen. Unterer Teil eh unkritisch, maximal vom Absatz zum Gipfel. Wenn man sich da aber wie im Klefü beschrieben etwas links hält und es nicht direkt gerade versucht, auch gut für II zu haben.

Südostkante IV (VI); kommentieren/abhaken
Ronald Schmidt, (vug.) 01.11.1983
3m links vom AW (unterst.)Kante zu kl.Abs.(Unterst.) Kante, oben Wand des AW z.G.

Grüner Pfeil III; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert 28.08.1993
Re. in der S-Seite geknickte Rinne zum kl. Abs.
Der Bierkönig-So wenig diese EV eigenständig ist, so sehr hats der Knick in sich.

Panoptikum XIIb; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg, Ss. 05.04.2023
Links vom GRÜNEN PFEIL Wand (R), Rissspur und oben AW zG.

Bretthart VIIIa; kommentieren/abhaken
Mathias Krause, G.Nitsche, R.Rabe, E.Knötzsch 04.05.1992
4 m re. der "SW-Ecke" Wand zu Band u. re. zu R. Wand zG.

*Südwestecke IV; kommentieren/abhaken
Erich Scholze, F.Piefke 17.09.1922
An der SW-Ecke Rißfolge bis zum Ende. Rechts queren und wie AW z.G.
-+## Nix Dreckweg. Weg wurde gründlich gesäubert und ist jetzt wieder vernünftig kletterbar. Trockenheit von Vorteil. Nicht ganz leicht für IV.

**Smiley VIIc; kommentieren/abhaken
Frank Rainer Richter, Petra Klische 27.03.2020
Vom Ende der Rissfolge links Reibungswand (R) zG.
-+## Den jetzt gut gesäuberten "SW-Weg" hoch. Am R dann zwei echt harte Reibungszüge...

Stille Tränen Xa; kommentieren/abhaken
Frank Dressler, M.Langer, B.Langer 09.05.1987
In der Westseite überh.Wand(R) und Riß z.G.

Chlorophyll RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Falk Heinicke, F.Thümmel, D.Heinicke, Ulrike Henke 02.07.1986
NW-Kante und links Wand (2R) zG.

*Gruppenzwang VIIa; kommentieren/abhaken
Ramona Trinks und Stephan Gerber, Christoph Lehmann, Thomas Böhmer, Martin Wels, Martin Nowotnick, Thomas Dörffel, Daniel Flügge, Axel Bölt, Rene Mester, Heimo Jahn, Gerd Kunert, Jörg Brutscher, Jonathan Brutscher, Lutz Federbusch, Ronny Triemer, Stephan R 18.01.2003
In der Nordseite von kl. Pfeiler (ausg. unterst.) über R zG.
JoergB#
-+## Ich habe mir erlaubt, den Weg mal bissel zu putzen. somit kann man diesen Weg nun oU. gut klettern. R steckt gut - im Loch noch sehr gute Schlinge. Schwierigkeit oU. auch VIIa. Damit ist es jetzt ein KLETTERWEG.
Don Falcone++## Jetzt bei der Trockenheit ein wirklich klasse Weg - sternchenverdächtig, großen Dank an den "Putzer" !! auch o.U. nicht schwerer als VIIa.

Nordweg V; kommentieren/abhaken
Lutz Albrecht, R.Glaser 30.04.1958
In der Nordseite auf kleinen Pfeiler. Beginnende Rippe nach links und Rinne z.G.

Dunkle Materie VIIIb; kommentieren/abhaken
Frank R.Richter, vug 14.05.2020
3m rechts der NO-RIPPE Wand (R) zum NORDWEG, oben NO-RIPPE zG.

Nordostrippe V; kommentieren/abhaken
Heiko Züllchner, H.Züllchner,H.Züllchner,H.Züllchner, U.Henke 12.06.1983
2m rechts der NO-Kante Wandstufe und Rippenfolge, "Nordweg" kreuzend, z.G.

Nordostkante V; kommentieren/abhaken
Heiko Züllchner, H.Züllchner,H.Züllchner,H.Züllchner,U.Henke, B.Vater (Schwebes.) 12.06.1983
An der Nordostkante zu Band. (li. nR des Ostweges) Ausg.unterst.Kante z.G.

***Ostwand V (VI); kommentieren/abhaken
Hartmut Kind, M.Großer, J.Schindler, D.Zedler 15.10.1967
An der NO-Kante zu Band. 3m links bei kl.Block(nR) (unterst.) Wand über 2.nR zG. Auch 3m links vom E Wand direkt hoch.
Grosser++## Dank weitgehender Freistellung und 2 nR sehr schöner Weg, der nur ob seiner Kürze kein "sehr lohnend" bekommt.
Löwel, Karl-Reinhart++## Crux das Durchdrücken auf dem etwas schrägen Tritt am 1. Ring, wobei man nur Fingerkuppenlöcher vorfindet. Größe von Vorteil.

***Sauberer Weg V; kommentieren/abhaken
Jörg Donath, E.Rülcker, F.Donath 13.03.1983
3m rechts vom AW kurzen Riß zu Band. Wand an nR vorbei z.G. Auch Kante links davon begangen. VIIa
Jensjensen++## Der sicher schönste Weg auf diesen grünen "Wegelagerer". Fast * verdächtig. Oben im Band vor dem Ausstieg liegt nochmal eine 100% Sanduhrenschlinge. Wirklich nett.
Löwel, Karl-Reinhart++## In Folge des Baumsterbens dürfte der Weg auf absehbare Zeit sauber bleiben. Schwerstes Stück kurz vor dem Ring. Zuvor Sanduhr, dazu die bereits im Erstkommentar Erwähnte.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher