rauf
zurück - weiter

39 Städelschlüchteturm

Kommentare zum Gipfel:
paetz: - -

**Südweg IV; kommentieren/abhaken
Otto Dietrich, R.Meyer, H.Heilmaier 16.01.1921
Links der SO-Ecke Wandstufe und große Rippe, oben linkshaltend zG.
Jensjensen+## Entspannte Kletterei mit mehreren guten Sanduhren immer an den richtigen Stellen. Wird allerdings nach ober zu immer grüner. Wie der ganze Gipfel.

Talweg VI !; kommentieren/abhaken
Gerhard Pöhler, F.Schreiber, M.Ramsch 11.08.1952
Links der SO-Ecke Riß zu Band.Links queren zu Rippe. Riß von links einsteigend und Wand z.G.

Stadtbummel VIIIb; kommentieren/abhaken
Falk Heinicke und Kathrin Lange 29.06.1996
2 m li. vom "Talweg" Wand zu Band ("Talweg" kreuzend). Überh. Wabenwand (R), zuletzt wie "S-Weg" zG.

Südwestweg VIIa; kommentieren/abhaken
Eckart Freier, J.Dreßler 08.05.1960
In Mitte SW-Seite Handriß zu Band, nach links und Wand zu R.Über Überhang und linksgeneigte Rinne z.G.

Variante zum SW-Weg VIIb; kommentieren/abhaken
Thomas Türpe, vug 25.06.1994
Vom R re. Rissrinne zG.

Stiller Fleck VIIIa; kommentieren/abhaken
Matthias Gäbler, A.Roch 06.07.1983
4m links vom "SW-Weg" Rißspur zu Band und links zu R. Überh.Wand erst gerade, dann Kante leicht linkshaltend z.G.

Krach am Bach VIIc; kommentieren/abhaken
Andreas Herrmann, E.Herrmann 11.07.2003
Li. in der W-Seite kurze Kante u. Wand zu R. Rechtsanst. über Abbruch u. Wand (2R) zG.

Nordwestriss V; kommentieren/abhaken
Günter Heinicke 12.07.1952
Rechts in der Scharte zu Band. Rechts queren und Riß z.G.

Schartenweg III; kommentieren/abhaken
Hans Heilmaier, M.Wächtler 05.07.1925
Kamin auf gr.Block in der Scharte. Band nach rechts zu Riß und Wand rechtshaltend z.G.

Nordweg III; kommentieren/abhaken
Albert Rockmann 16.01.1921
Links in der Scharte Kamin z.G.

Neuer Ostweg VIIb; kommentieren/abhaken
Dieter Fahr, M.Kühn, G.Dietze, H.Fischer, H.Michael 15.04.1960
Rechts in der Ostseite brüchige Kante zu Überhang. (Unterst.)zu R. Links Rißspur und Wand z.G.

Reformierter Ostweg V; kommentieren/abhaken
Heiko Züllchner, U.Henke 31.10.1991
In der O-Seite bei Riss über Üh u. tiefe Mulde des "O-Weges" bis Ende. Re. seichte Rinne zu Abs. u. li. Wand zG.

**Ostweg V; kommentieren/abhaken
Dietmar Heinicke 12.07.1952
Links in der Ostseite rechtsansteigend hoch und tiefe Mulde linkshaltend z.G.
Don Falcone+## Bei der jetzigen Trockenheit kann man ein Sternchen vertreten, reichlich Schlingen, geht eigentlich gut zu klettern.
Borek++## Wird gerade kaum noch geklettert, da sehr grün. Wenn die Bäume dann bald weg sind, wird es sicher wieder besser. Die vielen guten Schlingen (SU) helfen über das Moos und den Sand hinweg zu sehen.

Hannes VIIb; kommentieren/abhaken
Udo Henke, H.Züllchner, J.Anders 29.08.1992
Vom "S-Weg"-E überh. SO-Kante (SU, R) zG. - Auch re. der SO-Kante Rsp begangen (VIIc)

Exkursion III; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H.Krönert 28.08.1993
Vom BERGFREUNDEKOPF Kamin absteigen und Übertritt zum gr.Block des SCHARTENWEGES. Diesen zu Riss, links Wand und Mulde zG.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher