Einzelheiten zum Weg und Kommentare

Adersbach: Liebeshöhe / Milenecká hora

Doppelkopf / Dvojhlavá
1 Alter Weg / Stará cesta
397 VI 6 Klaus Helmig, K.Fels, G.Schmiede, R.Weigand 30.07.1963 21
Kletterei: Riss 6

In der O-Seite Riss zu Loch und (unterst.) Riss zG. 6
Levou nahorni (SV) sparou k dire. Sparou (stavenim) a kominem n.v. 21

Angaben zum Weg ändern oder ergänzen.

Kommentare zum Weg:

kniffo
01.08.2017 22:26
geändert: 01.08.2017 22:29
 
Der Weg ist ok
Schwierigkeit: VIIa
Absicherung: ausreichend
 
wer ohne bauen hochwill: die Baustelle lässt sich umgehen indem man im Loch durchschlüpft zum Kamin vom Querweg

werten, ändern  
Robert Hahn
09.11.2015 11:21
geändert: 09.11.2015 13:49
 
Der Weg ist lohnend
Schwierigkeit: VIIa
 
Erster Wegabschnitt ist Lehrbuch-Doppelhand-Riß => für Nachsteiger gut zum Üben weil man kaum "Bescheißen" kann. Im Loch kann man bequem Stand machen (Knotenschlingen) und sich bauen lassen (nur dann ist's 7a... wird lt. GB immer mal wieder oU geklettert aber das sieht nach Gekeule aus und das wollte ich mir auf'n Abend zu nicht mehr antun. Der zweite Wegteil ist länger Schulterriß als man anfangs vermutet.
o.s., 45. Begehung
werten, ändern  
mafi
13.05.2008 16:00
 
Der Weg ist ok
normal abtrocknend
Schwierigkeit: VIIb
Absicherung: ausreichend
 
Riss unten geht auf Faust für Große, auf Doppelhand / HandFaust für Kleinere. Ab Loch kann man gut sichern, indem man ein 2. Seil zur anderen Seite durch den Felsen zieht und jemanden unten auf dem Boden hat, der es hält. Ansonsten an Block festmachen.
Nachstieg
werten, ändern  
seppo
24.05.2004 11:47
 
Der Weg ist ok
Schwierigkeit: VIIb
Absicherung: ausreichend
 
Der Einstiegsriss ist hier das Problem, danach kann man dann gemütlich im Loch nachholen und sich ohne Stress in den recht harmlosen Ausstiegsriss schieben lassen. Ohne Bauen geht die Gemütlichkeit etwas verloren.
af, 18. Begehung
werten, ändern  

Bild hochladen

Kommentar zum Weg eingeben, Eigene Begehung eintragen
nR-Vorschlag eingeben
Unfall eingeben

Zur Wegeübersicht
Zur Gipfelliste
Zur Übersicht über die Adersbach
Zur Hauptseite

Zuletzt geändert: 18.10.2020 Jörg Brutscher