rauf
zurück - weiter

9 Vierkant

Kommentare zum Gipfel:

**Alter Weg III; kommentieren/abhaken
Helmut Marx, H.Tittel 23.07.1962
Kamin zw. Turm und M auf Block und Kante z.G.
Der Physiker++An Kante oder li davon. Abstieg

Grünau III; kommentieren/abhaken
Michael Bellmann, H. Krönert 28.10.1994
2 m li. der „Leichten Acht“ Wand zur Kante.

***Mittelweg VI; kommentieren/abhaken
Walter Sieber, H.Schmuck, W.Scharfe, M.Schäfer 06.07.1967
In Mitte SO-Seite Wand über nR gerade ZG.
naturhannes++## teilt sich den nR mit der Kante. Einzige Sicherung und genau danach etwas schwerer. Damit schöne gut gesicherte Reibung auf den Vierkant.

Betthupferl 3; kommentieren/abhaken
Holger May, (Schwebe) 14.07.2013
- Vom "Bergweg"-Einstieg kurz absteigen zu kleinem Absatz. Ganz links Sprung in die Ausstiegswand.

**Feierabendkante VI ; kommentieren/abhaken
Hans Schmuck, H.Oehme, W.Sieber, W.Scharfe 06.07.1967
Südkante (rechts nR) zG.
-+!! Wenn es trocken ist und ein nR stecken würde, wäre das ein sehr beliebter Weg. Geneigte Kantenkletterei an Bielatalbändchen.
-+## Jetzt mit nR für Feierabendkante und Mittelweg sind beide Wege vernünftig zu klettern. Liegende Wandkletterei. Es sollte einigermaßen trocken sein.
JoergB+!!Rechts in einem Schlitz läßt sich eine 6er Schlinge legen. Schwierigkeit ist der Zug auf den kleinen Absatz, danach aber auch noch ein Zug unangenehm.

Duett VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Björn Gedlich, Anne-Rose Mayerl 13.08.1978
Re. in SW-Wand Zu Löcherreihe. Li. queren an schartkantigem Loch vorbei u. feine Rippe zu R. Leicht linksh. ZG. - Auch 2 m li. vom „Kreuzweg“ (unterst.) Wand zur feinen Rippe (Vlllb).

***Kreuzweg VIIc; kommentieren/abhaken
Johannes Munde, M.Handrick (Schwebe) 16.08.1978
In Mitte SW-Seite, vom tiefsten Loch aus, Wand gerade an scharflkantigem Loch („Duett“ kreuzend) vorbei zu nR. Rippe u. Wand ZG. - Vom E „Duett“ auch Wand gerade u. linksh. zum nR; auch re. vom nR Wand gerade durchstiegen (Vllb).
Der Physiker+++ Technisch bis zur einlitzigen 5er (oder normalen 5.5er weiter hinten) M schwierigsten, aber auch zum R nicht ohne. Dann pumpig leicher werden. Oben schönes Handrisslein. Pumpig
Adde++# Athletische weite Züge zum Loch. Hier 5,5er oder 4er. Weiter Zug vom Loch weg. Nach dem R großgriffig, der Knoten hinter der brummenden Rippe würde vermutlich einen Sturz nicht halten, da das Felsstück mit ins Tal fliegen würde. Also Vorsicht am Ausstieg.

Looping VIIIb RP VIIIc; kommentieren/abhaken
Steffen Roßburg, M.Witte 20.06.1984
3 m li. vom „Kreuzweg“Wand an Loc h vorbei zu R. Linksh. zum R der „Eckfeile“. Diese ZG.

**Talweg VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Johannes Munde, M.Vogel 10.07.1979
An der re. Talkantebeginnend Wand an Abs. u. R vorbei zu Band. Wand (2. R) ZG.
Der Physiker++ Direkt an der Kante in etwas zweifelhaften Gestein heikel zum R links, dann kurze Crux. Dann zwar deutlich leichter, aber ohne weitere Sicherung zum 2. R re um die Kante. Schön u leichter z.G.

\'ne echt heiße Nummer IXa; kommentieren/abhaken
Thomas Knoof, vug. 24.05.1990


Eckfeile VIIIa RP VIIIb; kommentieren/abhaken
Thomas Knoof, L.Knoof 18.04.1984
Vom Band re. Kante (R)gerade ZG.

*Sonntagskante VIIa !; kommentieren/abhaken
Werner Dürr, H.-J.Weber, Angelika Kliesche 18.08.1968
Dicht li. der Nordkante zu Abs. u. li. zu R. Wand erst links-, dann rechtsh. u. Kante ZG.

Herrentagsvariante VIIIa; kommentieren/abhaken
Thomas Knoof, H.Grohmann 31.05.1984
An der Nordkante Verschn. Zu R u. Kante Zum Abs.

Glatte Wand VIIc RP VIIIa; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, J.Munde 17.07.1979
In Mitte NO-Seite Wand (R) u. rechtsgen. Verschn. ZG.

Leichte Acht VIIIa; kommentieren/abhaken
Thomas Knoof, L.Knoof 23.05.1990
2 m li. der „Glätten Wand“ Wand (R) u. re. bei Rißspur über Überh. ZG.

M4 4; kommentieren/abhaken
Thomas Willenberg, (Selbstsicherung) 27.12.2013
Vom Massiv 2,5 m rechts vom "Sprung", Sprung zG.

BT-Brücke VI; kommentieren/abhaken
Hasso Gantze, M.Kühn u.Gef. 16.11.1986
Vom M (NO) re. 2 m absteigen u. ausg. unterst. Überfall ZG.

Sprung 3; kommentieren/abhaken
Klaus Griesbach, W.Starke 03.07.1965
Vom M (NO) Sprung ZG.

Bergweg III; kommentieren/abhaken
Hans-Jürgen Müller, W.Keßler, K.Urban, T.Müller, D.Urban 24.08.1986
Vom M (SO) absteigen u. Übertritt auf dcn Block des AW. Diesen ZG.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher