rauf
zurück - weiter

49 Doppelkopf

Kommentare zum Gipfel:

**Alter Weg V; kommentieren/abhaken
, 3.1911 01.03.1911
Von SO Kamin zwischen Turm und Massiv zu Hochscharte (2. AÖ). Linksgeneigten Riss und durch großes Loch über Klemmblock zur Talseite (nR). Rechts hoch bis über Loch, links queren und engen Riss z.G.
Faultier++## Wer sich auf etwas Sand im Nacken einstellt und ein großes UFO dabei hat darf sich auf eine originelle vielseitige Bergfahrt freuen. Es sind keine ausgefeilten Risstechniken nötig.

*Variante zum AW VIIc; kommentieren/abhaken
Ingo Reich, G.Heidisch 30.04.2012
Vom nR rechtsanst. zu Kante und diese zu R. Überh.Rippe und Wand über SU zG.
paetz+# Die Variante verbindet scheinbar nur den unteren Teil des AW mit dem oberen Teil der NO-Wand, wobei man nach der Hangelrippe gerade weiter an SUen z.G. klettert, statt nach rechts zu queren. So gesehen eigentlich nur eine Erwähnung: >> Wie AW zum nR. Nach rechts und wie "NO-Wand" zu deren Hangelrippe (R). Diese o.U. zu Band und gerade (SUen) z.G.<< Kletterei ist lohnend aber das Gestein muss man teilweise mit Sie ansprechen und der Ausstieg ist recht rollig.

Schartenriss V; kommentieren/abhaken
Walter Vogt, R. Vorwerg 13.06.1920
Wie AW bis zum großen Loch. Rechtsgeneigte Rissfolge an Loch vorbei z.G.

Verbindungsvariante VIIa !; kommentieren/abhaken
Joachim Lieback, W. Böttcher 29.04.1972
Vom 2. Loch ansteigender Quergang zur O-Kante (R). Wie "Berg-Heil-Kante" z.G.

Sonnenwendweg VIIc (VIIIa) !; kommentieren/abhaken
Peter Naumann, C. Richter, W. Meitzner, W. Müller, L. Knoof 22.06.1960
Wie AW zum großen Loch. Aus diesem den linken Riss in der Schartenseite bis zum Ende. (Unterst.) zu Band und links zu R. Links (unterst.) Riss zum Absatz der "Nordostwand". Diese z.G.

Hintere Kante VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, vug 22.05.2014
Aus der Hochscharte(AÖ) nach links zur Kante(1.R). Diese über 2.R zu Band und nach rechts zum R des SONNWENDWEGES. Diesen zG.

Nordostwand VIIa (VIIb); kommentieren/abhaken
Walter Vogt, R. Lange, K. Bergert 27.06.1920
Aus der großen Höhle am Fuß der Talseite (NO) Kaminfolge auf Pfeiler. Wand etwas rechtshaltend zu Band (R). (Unterst.) Hangelrippe zu Band. Rechts um die N-Kante queren und Riss zu Absatz. Wand z.G.

Everdry VIIc; kommentieren/abhaken
Gisbert Ludewig, K. Däweritz, D. Golbs 09.09.1994
Links der "Nordostwand" Handriss (R) zu großem Dach (2. R). Rechts queren, Kamin und AW z.G.

Talseite VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, F. Jost, S. Vogel 24.09.1994
Links der großen Höhle der "Nordostwand" Kante (2 R) und linkshaltend zu 3. R. Links queren zu großem Winkel. Diesen hoch und wie AW z.G.

Berg-Heil-Kante VIIc; kommentieren/abhaken
Gerhard Schütze, E. Reißig, H. Förster, K. Reißig (Schwebe) 23.05.1937
Vom großen Loch des AW in der Schartenseite leicht rechts absteigen und unter großem Überhang queren zur O-Kante (R). (Unterst.) Riss zu Loch, dann links ausbiegend Riss zu Absatz. Links queren, dann gerade z.G.

Berg-Heil-Kante direkt VIIIa; kommentieren/abhaken
Konrad Lindner, G. Heinicke 19.05.1957
Vom Fuß der O-Kante Handriss zu Absatz und links queren zum R.

Osthangel VIIc; kommentieren/abhaken
Manfred Vogel, I. Reich 17.05.2000
Wie "Berg-Heil-Kante" etwas absteigen und feine scharfe Hangel (2 R), später wie "Berg-Heil-Kante" z.G.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher