rauf
zurück - weiter

15 Kuhstallscheibe

Kommentare zum Gipfel:

Alter Weg V; kommentieren/abhaken
Erich Richter, H.Pflicke 22.05.1952
Ganz links in der Talseite einige Meter hoch, nach links und Kante z.G.

Dunkle Wand VIIb; kommentieren/abhaken
Peter Zuppke vug. 20.06.2021
Rechts vom "Schartenweg" Wand (R), Spreize (nR) und rechts Kaminrinne zu Absatz. Kante zu VG (NR) uzG.

Schartenweg III; kommentieren/abhaken
Dietmar Heinicke und Helmut Großer 17.11.1962
In Mitte Schartenseite kurz hochspreizen und Kamin z.G.

*Feierabendkante V; kommentieren/abhaken
Werner Zaspel, vug. 20.08.1970
Im Ostteil der Scharte hochspreizen und östl. Schmalseite über nR zG.
mispi+# Eigentlich guter Weg, mit Ring, großer Plattenschlinge, Sanduhr und 5er Knotenschlinge recht gut abgesichert, der Ausstieg ist etwas rollig und erfordert erhöhte Aufmerksamkeit.
Borek+## Die gut SU unterm reibigen Ausstieg ist riesig, nicht gleich zu sehen und ließ sich nur mit werfen legen. Es sollte gut trocken sein, damit man Freude am Weg hat!

Direkte Feierabendkante VI; kommentieren/abhaken
Johannes Müller, E.Liebal 04.10.1987
Überh.Ostkante direkt zum Originalweg.

Nervensache VIIIa; kommentieren/abhaken
Heinz Zirnstein, Cordula Wissel 28.04.1985
Rechts in der Talseite Wand zu R. Wand erst gerade, dann linkshaltend zu 2.R.Wand und Mulde z.G.

Im Blickfeld VIIIb; kommentieren/abhaken
Matthias Gäbler, A.Roch 08.07.1985
1m rechts vom "Talweg" Rißrinne und rechts Wand zu R. Wand gerade (2R)z.G.

*Vernünftiger Einstieg VIIIb RP VIIIc; kommentieren/abhaken
Jürgen Höfer und Joachim Friedrich, T.Kubisch 29.01.1989
4m rechts vom "Talweg" Wand (R) zum 1.R.

*Talweg V; kommentieren/abhaken
Helmut Großer, K.-P.Fritsch, M.Großer 26.03.1963
In Mitte Talseite Riß und Kamin z.G.
paetz+ Schöne Riss-Übung. Unten kurz Schulterriss mit Hacke-Spitze. Dann klemmt im engen Teil (auch wenns von unten nicht so aussieht) hinten die Faust und vorn das Knie. Für den Außenfuß finden sich außerdem auf der linken Wand laufend Einkerbungen, daher auf jeden Fall rechtsgängig. Es liegen keine Schlingen, aber der Riss ist nicht rausfallig und nach 5-6 m steckt man auch schon im Kamin.

Kriechvariante II; kommentieren/abhaken
Michael Großer, H.Großer, Bettina Großer 10.04.1963
Von der Scharte durch Loch zum Kamin.

Einheitsweg VIIb; kommentieren/abhaken
Steffen Michel, J.Seifert, K.-U.Lehnung, J.Richter 02.10.1990
5m links vom "Talweg" Verschneidung und Wand linkshaltend zu R.Wand gerade z.G.

Steinkönigs Rache IXb RP IXc; kommentieren/abhaken
Matthias Gäbler und Thomas Willenberg 05.04.2008


Dublette VIIa; kommentieren/abhaken
Michael Mütze, U.Birth, M.Scholze 06.04.1985
Etwa 8m links vom Talweg Riß in Verschneidung hoch, 2m linksansteigend und rechts Wand gerade z.G.

Bergweg IV; kommentieren/abhaken
Manfred Richter, J.Richter 23.05.1982
Vom Massiv Rinnen und Kamin absteigen zu kl.bewachsenem Band. Links von Kamin Überfall (kl.SU)und Wand z.G.

Schartenspreize V; kommentieren/abhaken
Michael Beyer, R.Schwesig 12.09.1997
Vom höchsten Punkt der Scharte hochspr. zum Überfall.

Winkelsprung 2/II; kommentieren/abhaken
Michael Rose, M.Ettrich 21.07.1983
Vom M Sprung zum A des "Bergweges".

Sprung 2/II; kommentieren/abhaken
Lars Streblow, H.Ludwig 31.07.1984
Wie "Bergweg" vom Massiv absteigen und links Sprung z.G.

Zuletzt geändert: 5.1.2019 Jörg Brutscher